Kryptowährungen spalten das Anlegerlager noch immer, allerdings weitaus weniger als noch vor einigen Monaten und schon gar nicht so sehr wie etwa Anfang 2018. Bereits ab Sommer 2017 war ich der Meinung, dass sich Bitcoin in einer Blase befindet. Das bedeutete aber nicht, dass ich von der Kryptowährung nichts hielt. Immerhin sollte es die Anlage des Jahres 2016 werden (gmtr.ly/41ZpxeL8D ).

Artikel wird geladen