Allerdings hatte er, auch das hat er selbst eingestanden, im Technologiesektor nicht wirklich ein glückliches Händchen gehabt. So hat er insbesondere die Erfolgsgeschichten von Alphabet Inc. (Class C) (1.263,450 $ 0,59 %) (Google) und Amazon.com Inc. (1.902,250 $ 0,06 %) verschlafen. Daher wage ich seine Expertise in diesem Bereich mal ein wenig in Frage zu stellen (er selbst spricht ja immer von Kompetenzzirkeln, die ein Anleger hat und seiner umfasst eben nicht die Technologiebranche), was ja nicht schlimm ist).

    ANZEIGE

    Lässt man dies jedoch mal außer Acht, war sein bester Ratschlag für Anleger natürlich: "Be fearful, when others are greedy. And be greedy, when others are fearful!".

    Oder auf deutsch: "Sei ängstlich, wenn andere gierig sind. Und sei gierig, wenn andere ängstlich sind!". Zuletzt konnten die Kryptowährungen, ja auch die "Mutter aller Kryptowährungen", der Bitcoin BTC/USD (5.379,89990 $ -0,74 %), wieder deutlich zulegen. Trotzdem herrscht am Krypto-Markt, aufgrund der ausgedehnten Korrektur im Jahr 2018, eine latente Angst.

    So brach der Bitcoin BTC/USD (5.379,89990 $ -0,74 %) erst heute Nacht wieder um ca. -5 % ein, nachdem eine Klage des Generalstaatsanwalts von New York gegen die Krypto-Börse BitFinex sowie den mit BitFinex im Zusammenhang stehenden Stable Coin Tether USDT/USD (0,9695 $ -3,05 %) bekannt wurde. Allerdings hat der gesamte Krypto-Markt und besonders der Bitcoin BTC/USD (5.379,89990 $ -0,74 %) diese "Bad News" durchaus gut verdaut und notiert inzwischen nur noch leicht im Minus.

    BITCOIN-kaufen-Ansage-an-alle-Warren-Buffett-Fans-Kommentar-Sascha-Huber-GodmodeTrader.de-1
    Bitcoin BTC/USD

    Aktuell haben wir daher an den Krypto-Märkten eine um 180° gedrehte Situation im Vergleich zum Dezember 2017, als sich der Markt in einem "Hype" befand. Damals wurde in gieriger Euphorie alles gekauft, obwohl man angesichts der grassierenden Gier besser verkauft hätte. Heute dagegen wird in fast schon panischer Angst auf jede, noch so kleine negative Nachricht hin, alles verkauft. Nur um wenig später festzustellen, dass man jetzt nur noch teurer wieder rein kommt.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Auch wenn Warren Buffett nichts von Kryptowährungen hält, ist an den Krypto-Märkten genau jetzt die Zeit gekommen wieder gierig(er) zu werden. Das haben wir im "Krypto Trader" zuletzt auch bereits umgesetzt und unsere Investitionsquote sukzessive erhöht.

    Wer bei den Kryptos dabei sein möchte, sollte daher genau JETZT den "Krypto Trader" HIER abonnieren.

    Aber Achtung! Es gilt zwar JETZT sukzessive Positionen in Kryptos aufzubauen. Man sollte aber nur auf die guten, aussichtsreichen Coins und Tokens setzen. Zu analysieren welche das sind, ist meine Aufgabe im "Krypto Trader". Ich erwarte aber jetzt NOCH KEINEN neuen "Hype", ich rechne bspw. mit einem Kursziel von 6.000 US-Dollar (+/-200,00 US-Dollar) beim Bitcoin BTC/USD (5.379,89990 $ -0,74 %) in den nächsten Wochen bzw. Monaten. Aber mittelfristig wird es natürlich einen neuen Hype geben - und dieser wird die guten Coins und Tokens zurück in alte Kurshöhen bringen bzw. sogar auf neue Allzeithochs.