Tesla: Schuldentilgung könnte ein Problem werden

    Fällig werdende Unternehmensanleihen könnten in diesem Jahr und 2019 ein großeses Problem für Tesla werden.

    2018 muss Tesla Unternehmensanleihen mit einem Gesamtvolumen von 502 Millionen US-Dollar tilgen.

    BITCOIN-vor-Ausbruch-GOLD-mit-Fehlsignal-TESLA-mit-Schulenproblem-Turnaround-bei-3D-Drucker-Aktie-Kommentar-GodmodeTrader-Team-GodmodeTrader.de-1
    Tesla Inc.

    2019 muss Tesla Unternehmensanleihen mit einem Gesamtvolumen von rund 2,5 Milliarden US-Dollar tilgen.

    Angesichts dieser Perspektiven dürfte sich die Tesla-Aktie in den kommenden Monaten kaum verteuern.

    Stay-Low-Optionsscheine auf die Tesla-Aktie mit großem Risikopuffer sind aus meiner Sicht nach wie vor kaufenswert.

    Viele Grüße
    Martin Münzenmayer

    Hier weiterlesen



    DAX Ausblick für die 2. Kw. 2018 

    Facts und Kurzinfo:
    Das Mindestziel für den Monat Januar wurde wie in der ersten These für 2018 mit unter 12.864 Punkten bereits am 02.01.2018 erreicht – 12.745 waren es - .

    Das DAX Update direkt am 02.01.2018 erfolgte, weil der Xetra Tagesschluss wieder über 12.800 bzw. genau bei 12.871 lag. Die Tageskerze als bullisch "long lower Shadow" identifiziert wurde und somit Longpositionen ab diesem Zeitpunkt zu bevorzugen waren. Dies traf voll zu.

    BITCOIN-vor-Ausbruch-GOLD-mit-Fehlsignal-TESLA-mit-Schulenproblem-Turnaround-bei-3D-Drucker-Aktie-Kommentar-GodmodeTrader-Team-GodmodeTrader.de-2
    DAX

    Am 03.01.2018 erfolgte die Bestätigung des bullisch „long lower Shadow“ was mich dazu veranlasste auch den Chart entsprechend dem bullischen Szenario anzupassen, so dass sämtliche Ziele bis zum Ziel 2b bereits heute abgearbeitet wurden.

    Was ist zu sehen:

    Nicht so schön bei diesem sehr dynamischen Aufwärtsimpuls ist, dass er bereits 3 Gaps ausbildete (es gibt eine 3, 4 und 5 Gap Umkehrformation)

    Zudem erfolgte genau am letzten Tag der Woche der Schlusskurs knapp unter dem wichtigen Widerstand 13.339 , wo die Hochs vom 18. und 19.12.2017 liegen und sich ein Doppeltop ausbilden könnte, wenn es am Montag nicht weiter steigende Kurse gibt.

    Die Tageskerzen sind klar bullisch zu deuten, soweit am Montag keine negative Kerzenformation entsteht.

    Die Wochenkerzenformation ist ein zwei Kerzen bullisch Engulfing.

    These
    Ab Montag wird es wieder ein größeres Handelsvolumen geben. Der Markt ist stark gestiegen und schon leicht überkauft und es sollte die Welle 1 oder A noch immer im Daily laufen, zumindest bis heute. Die Analyse wird nunmehr schwieriger, weil sich ein Doppeltop bei 13.339 bilden könnte und somit einen Rücklauf einläuten könnte...

    Hier weiterlesen


    Marktkapitalisierung von Cisco ist in etwa so groß, wie die gesamte russische Aktienmarktkapitalisierung

    Die von Facebook ist in etwa so groß, wie die gesamte indische Aktienmarktkapitalisierung, usw.

    Vergleich von Marktkapitalisierungen.

    Hier weiterlesen


    Info zu den Bitcoin-Zertifikaten

    Das Vontobel-Zertifikat mit der WKN VL3TBC kann über die Comdirect gehandelt werden. Das Zertifikat mit der WKN VN5MJG (Laufzeitbegrenzung 23.7.18) ebenso.

    Hier weiterlesen


    Bitcoin - Kurz vor dem Ausbruch?

    Seit dem letzten Bitcoin BTC/USD (16.580,00 $ -2,04 %) Update am 27.12.17 hat sich einiges getan.

    "Die Korrekturgefahr ist erst beim nachhaltigen überschreiten der 16.850 USD reduziert. Daran ändert auch der kurzfristig kreierte Aufwärtstrend erst einmal nichts.

    Unterhalb der genannten Marke können nach wie vor die tieferen Korrekturmarken angelaufen werden."

    BITCOIN-vor-Ausbruch-GOLD-mit-Fehlsignal-TESLA-mit-Schulenproblem-Turnaround-bei-3D-Drucker-Aktie-Kommentar-GodmodeTrader-Team-GodmodeTrader.de-3
    Bitcoin BTC/USD

    Hier weiterlesen


    Rallyvorbereitungen bei den Kryptos ZCash und EOS

    Die Kryptowährungen bleiben heiß, auch in dieser Woche schießen einzelne Altcoins weit nach oben. Bullische Setups finden sich momentan auch bei ZCash (552,04 $ 2,18 %) und bei EOS (9,21 $ 5,11 %). Beide befinden sich in Stabilisierungsbewegungen nach einem Rallyschub und zeigen potenzielle Doppelböden.

    Hier weiterlesen


    Gold – Fehlsignal zeigt Wirkung

    Der Goldpreis bewegte sich ab Anfang 2017 moderat nach oben und etablierte dabei zunächst einen breiten Trendkanal. Darin konnten sich die Notierungen bis 1.358 USD bewegen, rutschten aber ab September deutlich zurück. Somit kam es nach einer Seitwärtsebwegung oberhalb der 1.267 USD auch zu einem Bruch des mittelfristigen Trendkanals.

    BITCOIN-vor-Ausbruch-GOLD-mit-Fehlsignal-TESLA-mit-Schulenproblem-Turnaround-bei-3D-Drucker-Aktie-Kommentar-GodmodeTrader-Team-GodmodeTrader.de-4
    Gold

    Dieser führte bis 1.236 USD, wurde aber sehr schnell zum Kauf genutzt. So konnte sich Gold wieder in den Trendkanal zurückbewegen und auch gleich dynamisch den Korrekturtrend überwinden. Nach diesem Fehlausbruch bietet sich die Chance, den Trendkanal mittelfristig wieder nach oben zu durchlaufen. Spielraum würde sich somit bis in den Bereich der 1.440 USD auf Sicht einiger Wochen bieten, wobei an der Widerstandszone bei 1.357-1.375 USD ein Rücklauf einkalkuliert werden muss. Hinfällig wird dies unterhalb der 1.267 USD.


    Bei diesem Wert setze ich auf den Turnaround

    Vorhin erste Tranche gekauft.

    Ich hab fundamental keine ausführliche Recherche betrieben - das vorab. Und natürlich ist das sehr spekulativ.

    Mein Kursziel wäre um die 12 USD

    Hier weiterlesen