Moskau (Godmode-Trader.de) - Der schwachen Wirtschaftslage zum Trotz reüssiert gerade der russische Aktienmarkt. Der Leitindex Micex der Moscow Interbank Currency Exchange, der auf in Rubel notierten Aktien basiert, stieg am Donnerstag auf den Rekord von 1.977 Punkten und übertraf damit den Höchstwert vom Dezember 2007. Am Freitag setzte der Index nur leicht auf 1.945 Punkte zurück. Seit Jahresbeginn hat der Index der 50 größten russischen Unternehmen zum aktuellen Stand knapp 400 Punkte gutgemacht.

    Positiv werten Anleger, dass die Exporte zuletzt stärker gestiegen sind als erwartet, der Außenhandel also eine aufsteigende Tendenz vorweist. Auch die Gewinnsituation vieler Unternehmen präsentiert sich nicht so arg, wie es angesichts einer Rezession von 3,7 Prozent im Jahr 2015 zu erwarten wäre. Zudem gelten russische Aktien als günstig bewertet und damit als Kaufschnäppchen. Doch der wichtigste Auslöser für die Hausse am russischen Aktienmarkt dürfte wohl die Erholung des Ölpreises in diesem Jahr darstellen. Russland ist einer der weltgrößten Produzenten und Exporteure von Erdöl. Nicht zuletzt sorgt das in diesem Jahr wieder gestiegene Interesse der Anleger an Aktien aus Schwellenländern für die gute Stimmung an der russischen Börse.