• BMW AG - Kürzel: BMW - ISIN: DE0005190003
    Börse: XETRA / Kursstand: 81,88 €

Frankfurt (Godmode-Trader.de) - Bei unveränderten Prognosen und einem neuen Kursziel von 92,00 (alt: 100,00) Euro (Discounted-Cashflow- Modell; reduzierte Mittelfristannahmen) votieren die Analysten von Independent Research weiterhin mit „Halten“ für die Aktie von BMW.

Die BMW-Stammaktie habe in einem zuletzt schwachen Aktienmarkt deutlich nachgegeben (1 Monat: -12 %), konstatiert das Analysehaus in einer Studie von Donnerstag. Ausschlaggebend hierfür sei vor allem die gestiegene Unsicherheit im Zusammenhang mit China (nachlassende Konjunkturdynamik, Abwertung des Yuan) gewesen. Belastend hat sich laut den Analysten dabei der anhaltende Rückgang bei den Pkw-Absatzzahlen in China (Juli: -5,9 %), der sich im Vergleich zum Vormonat beschleunigt habe, bemerkbar gemacht.

In Anbetracht der vergleichsweise hohen Abhängigkeit von China (rund 25 % des Absatzes der Marke BMW) seien die hohen Kursausschläge nachvollziehbar. Allerdings halte man den deutlichen Kursrückgang nicht für gerechtfertigt und bestätige die verhalten optimistische Einschätzung für den Wert. Die jüngste negative Nachrichtenlage vor allem um die neue „Normalisierung“ des chinesischen Pkw-Marktes dürfte nach Einschätzung der Aktienexperten im Aktienkurs eingepreist sein (aktuell neues Verlaufstief und rund 32 % unter dem Allzeithoch von Mitte März). Das gegenwärtige Bewertungsniveau (u.a. KGV 2016e: 8,4; -4 % unter langfristigem Median) stufen die Analysten daher als angemessen ein.