WERBUNG

    "Bottomfishing" bedeutet Aktien zu kaufen, die extrem stark eingebrochen sind und bei denen man eine Erholung (aus fundamentalen oder technischen Gründen) für wahrscheinlich hält.

    Mein Kollege Daniel Kühn hat auf seinem Guidants-Desktop gestern eine solche Aktie vorgestellt. Das Papier des Bekleidungskonzerns Tom Tailor hat seit März 2015 ungefähr zwei Drittel seines Wertes verloren. Aktuell ist das Unternehmen an der Börse nur noch rund 115 Mio. EUR wert, obwohl der Umsatz 950 Mio. EUR beträgt und beim bereinigten operativen Ergebnis gut 75 Mio. EUR herausspringen sollten. Tom Tailor ist ein exzellenter "Bottomfishing"-Kandidat.

    Bottomfishing-mit-Guidants-PROmax-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1
    Tom Tailor Holding AG

    Wie findet man Aktien wie Tom Tailor, die so stark eingebrochen sind, dass sie reif scheinen für eine Erholung? Mit dem Aktien-Screener auf der Investment- und Analyseplattform Guidants ist das ganz einfach, wie dieser Desktop zeigt.

    Bottomfishing-mit-Guidants-PROmax-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-2

    Auf der linken Seite des Desktops sehen sie den Aktien-Screener, mit dem Sie das gesamte Aktienuniversum nach Papieren mit bestimmten charttechnischen oder fundamentalen Kriterien durchsuchen können. Auf der rechten Seite des Desktops ist ein längerfristiger Chart dargestellt. Klicken Sie auf die mit dem Aktien-Screener gefundenen Papiere, so öffnet sich auf der rechten Seite der entsprechende Chart zu dem Papier. Die beiden Widgets sind also miteinander verknüpft - das kann nur Guidants (wie Widgets zu einem Set verknüpft werden können, erfahren Sie hier)!

    Im Screener sind folgende Kriterien eingestellt:

    • Durchsucht werden alle Aktien, die in einem der folgenden Indizes enthalten sind: S&P 500, Nasdaq-100, HDAX (der HDAX umfasst alle Werte aus DAX, TecDAX und MDAX) und Euro Stoxx 50.
    • Die Aktien müssen in den letzten 240 Handelstagen (dies entspricht ungefähr einem Jahr) um mehr als 40 % eingebrochen sein.
    • Der Börsenwert des Unternehmens muss geringer sein als der Jahresumsatz (Kurs-Umsatz-Verhältnis < 1) und als der Buchwert laut Bilanz (Kurs-Buchwert-Verhältnis < 1).

    In der Liste werden alle Aktien angezeigt, die den genannten Kriterien entsprechen. Klickt man auf die gefundenen Ergebnisse, so öffnet sich auf der rechten Seite der längerfristige Chart zu dem Unternehmen. Den Chart können Sie übrigens so einstellen, wie Sie das bevorzugen (also zum Beispiel weitere Indikatoren hinzufügen). Der Chart behält die jeweiligen Einstellungen bei, auch wenn der Chart einer anderen Aktie angezeigt wird (dies kann unter "Ladeoptionen" im Chart-Widget eingestellt werden, siehe "Charteinstellungen beibehalten").

    Durchsucht man die Liste, so wird man einige Aktien finden, die reif scheinen für eine Erholung. Unter den Ergebnissen befindet sich zum Beispiel die Volkswagen-Aktie, die u.a. wegen des Diesel-Skandals in den vergangenen Monaten um mehr als 40 % eingebrochen ist.

    Turnaround-Kandidaten-mit-Guidants-finden-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1
    Volkswagen-Vorzugsaktie

    Als weiteres "visuelles" Kriterium ist es vermutlich vorteilhaft, nur auf die Aktien zu setzen, bei denen sich im Chart eine Bodenbildung abzeichnet oder die im Bereich einer sehr starken charttechnischen Unterstützung notieren.

    Probieren Sie hier das "Bottomfishing" selbst aus!

    Der volle Funktionsumfang des Screeners ist übrigens den Nutzern von Guidants PROup und Guidants PROmax vorbehalten. PROup- und PROmax-User können im Screener zahlreiche Profi-Features anwenden, die in keinem anderen kostenlosen Screener zu finden sind. Informieren Sie sich unbedingt über die zahlreichen Vorteile der GuidantsPRO-Pakete!