Saisonalität:

    Es ist an der Zeit auch hier mehr und mehr das saisonale Verhalten mitsamt konkreter Vorgehendweise vorzustellen. Bereits seit langem stellt die Saisonalität für mich einen wichtigen Beobachtungspunkt bei der Beschau diverser Underlyings/Märkte dar. Passen hier nämlich verschiedene Parameter zusammen, so erhöht sich im Sinne der Wahrscheinlichkeiten durchaus die Chance im Universum der Finanzmärkte die richtige Richtung einzuschlagen.

    Saisonalitäten sind dennoch kein heiliger Gral und so gilt es auch hier mit dem richtigen Money- und Riskmanagement zu agieren. Konkret soll in Zukunft hier an dieser Stelle immer mal wieder ein interessantes Währungspaar oder aber auch ein Rohstoff – vorzugsweise Gold oder Silber – bzw. saisonal interessante US-Aktien vorgestellt werden. Erst gestern hatten wir dazu Gold und die mögliche Long-Chance im Handelsmonat August betrachtet. Heute gehört einem etwas exotischeren Währungspaar die Bühne, welches im Sinne der Saisonalität sowie der klassischen Charttechnik ein interessantes Setup aufweist. Zunächst gilt es also die Rahmenparameter abzuklopfen.

    Zunächst ein Chart mitsamt saisonalen Entwicklungen während der letzten 5 Jahre (blaugepunkteter Linienverlauf). Zudem sehen Sie via senkrechter Linien den Monatsbeginn August (rot) und die jeweiligen nachfolgenden Verlaufstiefs (grüne Linie).

    CAD-CHF-Saisonal-ein-klarer-Short-doch-warum-eigentlich-Kommentar-JFD-Brokers-GodmodeTrader.de-1

    Daily Chart - Created Using Tai-Pan (Lenz & Partner)

    Auswertung:

    Betrachten wir jetzt noch neben der bereits oben aufgeführten Grafik noch ein paar spezielle Details zur Saisonalität. Der sich daraus ergebende Short-Trade wurde vorhin, kurz nach dem US-Arbeitsmarktbericht, hier im Guidants-FX-Live-Stream abgebildet. Gern sind Sie auch eingeladen dort vorbeizuschauen, um aktiv oder passiv an Diskussionen rund über Tradevorschläge oder Handelsabsichten einen gepflegten Austausch zu erleben.

    Doch kommen wir jetzt zu den Rahmenbedingungen des Trades. Die Statistik der letzten Jahre sieht wie folgt aus:

    Vom 30.07. (03.08.) bis 03.09. (04.09.) ergab sich eine Abwärtsbewegung mit im Durchschnitt 278 Pips. Der stärkste Bewegungsmove führte gar zu 553 Pips. Der Durchschnittsverlust lässt sich auf einen Wert von 126 Pips beziffern. Diese Kennzahlen liefern unter nüchterner Betrachtung des Chance-Risiko-Verhältnis (CRV) einen komfortablen Wert von 2,21. Interessant ist überdies der Aspekt, dass seit 2009 jeder dieser Zeiträume – jener in Klammern ist eine zweite saisonale Auswertung – auf eine unglaubliche Trefferquote von 100 % kommt. In den Jahren 2009 bis 2013 wurde dabei stets ein tieferes Preisniveau als zum Startpunkt der Auswertung markiert. So auch 2014? Es gibt keine Garantien am Markt, da helfen auch noch so wenig Statistiken und doch erhält mit diesen unter weiterer Betrachtung des Preisverlauf mitsamt der Technischen Analyse interessante Möglichkeiten, welche fortan als weiteres Stream-Gimmick sowie hier an dieser Stelle vorgestellt werden. Betrachtet man sich den oben aufgeführten saisonal Chart von Tai-Pan, so stellt man zusätzlich fest, dass die Abwärtstendenz auch über den September hinaus bis in den Oktober laufen könnte. Wollen doch mal sehen wohin hier die Reise im Jahr 2014 noch führen kann. Wir werden dies im Guidants-Live-Stream jedenfalls hautnah beobachten.

    Widmen wir uns daher jetzt der gegenwärtigen Realität des Preisverlaufs und führen diese Umstände auf den bereits eröffneten Short-Trade zurück. Interessant ist zu Beginn die Tatsache, dass sich seit den Maihochs eine klare Divergenz beim MACD-Indikator ausgebildet hat. Divergenzen leiten freilich keine definitiven Umkehrbewegungen ein und doch sind es Warnsignale. Je länger nämlich auch eine solche aufgebaut wird – wie in diesem Fall – desto kräftiger kann sich diese auflösen. Zumal diese auch auf dem Wochenchart ersichtlich wird. Das heute markierte Tagestief war zudem bereits der tiefste Stand seit fünf Wochen und so fehlt nur noch der klare Ausbruch unter 0,8290 CHF und die Talfahrt darf auch unter der charttechnischen Brille seinen Lauf nehmen. Idealerweise bleibt der noch junge Abwärtstrend seit dem Hoch vom 23. Juli bei 0,8428 CHF intakt und weist den entsprechenden Weg gen Süden.

    Ein neues Hoch sollte in diesem Kontext vermieden werden, da zum einen die sich darstellende Divergenz wieder umkehren könnte und zum anderen die Gefahr einer weiteren Aufwertung innerhalb des Aufwärtstrendkanals bestehen würde. Im Sinne der saisonalen Fakten sollte die Abwärtsbewegung daher unmittelbar starten. Falls nicht, bewahrt einem der Stopp-Loss vor größerem Unheil. Dieser befindet sich bei 0,8434 CHF und ist somit rund 124 Pips vom Entry entfernt, was zugleich einem Wert im Bereich des durchschnittlichen Verlustes von 126 Pips entspricht.

    Vom Entry bei 0,83105 CHF ausgehend würde eine Abwärtsbewegung von 278 Pips (der Durchschnitt der vergangenen 5 Jahre) einem Ziel bei 0,8033 CHF entsprechen. Bei 0,8045 CHF befindet sich das 61,80 %-Fibonacci-Retracement der Aufwärtsbewegung von März bis Juli und stellt somit ein vernünftiges Ziellevel dar. Bei einem Stopp-Loss von 124 Pips und einer möglichen Chance von 266 Pips ergibt sich folglich ein CRV von hervorragenden 2,15. Der Trade ist aktiv und der Rest wird vom Markt entschieden. Keine Psychospielchen, ängstliches Preisverfolgen oder sonstiges Unfruchtbares für das persönliche Trading. In diesem Sinne wünsche ich allen Lesern ein angenehmes/sonniges Wochenende!

    Handeln auch Sie das CAD/CHF und weitere über 60 Währungspaare mit extrem engen Spreads, niedrigen Tradingskosten, voller Anonymität sowie voller Transparenz (MiFID konformer Pre- & Post-Trade Transparenz) beim kundenfreundlichen „Just Fair and Direct“ Broker – JFD Brokers – zur Website einfach hier klicken.

    Bei mehr Interesse an Technischer Analyse und dem Trading, so besuchen Sie doch einfach unsere kostenlosen Webinare - zur Übersicht hier klicken!

    CAD-CHF-Saisonal-ein-klarer-Short-doch-warum-eigentlich-Kommentar-JFD-Brokers-GodmodeTrader.de-2

    Daily Chart - Created Using MT4-JFD-Brokers

    Christian Kämmerer

    Head of Research & Analysis JFD Brokers Germany

    JFD Brokers – Just FAIR and DIRECT

    www.jfdbrokers.com

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert.

    CAD-CHF-Saisonal-ein-klarer-Short-doch-warum-eigentlich-Kommentar-JFD-Brokers-GodmodeTrader.de-3

    ÜBER JFD BROKERS:

    WER WIR SIND:

    JFD Brokers ist eine einzigartige Mischung aus herausragenden Finanzmarktanalysten und erfahrenen Brokerage-Profis, welche einen revolutionären, zukunftsorientierten Ansatz bei der Entwicklung von Online- Trading Technologien und Lösungen beschreitet. Unser Angebot umfasst Margin Trading, Vermögensverwaltung, HFT & quantitative Systeme, physische Devisen (FX) Zahlungen, Prime und IT-Lösungen und ist perfekt auf erfahrene Privatinvestoren und institutionelle Partner zugeschnitten.

    WAS WIR MACHEN:

    Wir sind der einzige Retail-Broker, der ALLEN KUNDEN (ab einer Mindesteinlage von 500 Euro) den Handel von bis zu 9 Anlageklassen (mit mehr als 800 Finanzinstrumenten) innerhalb einer einzigen Handelsplattform, mit einem einheitlichen institutionellen Pricing (börsenechte Spreads / Core Spreads) und einer einheitlichen STP/DMA Ausführungsart bietet. Sie profitieren mit JFD Brokers von Interbank-Core Spreads, niedrigen Tradingkosten, kompletter Anonymität, vollständiger Transparenz, hoher Liquidität und einem 100 % DMA/STP Konto. Dieses bietet Ihnen einen extrem latenzarmen Zugang zu mehr als 15 Tier1 Liquiditätsanbietern, sowie zu mehr als 80 Primärbörsen, MTFs bzw. sekundär Derivate- & Warenbörsen, bzw. Dark- & Lightpools.

    RISK-DISCLAIMER:

    JFD Brokers bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar. JFD Brokers haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von JFD Brokers zurückzuführen wären / sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes. Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.

    Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden. JFD Brokers untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.

    FX und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie mehr verlieren können als Ihre ursprüngliche Einzahlung. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

    Disclaimer: https://www.jfdbrokers.com/legal-info/legal-information.html