WERBUNG

Die Hoffnungen waren groß. Die Sache lag klar auf der Hand. Cannabis würde bald überall legalisiert werden. Unternehmen des Sektors hatten also die Lizenz zum Gelddrucken. Von einem globalen Markt von 200 Mrd. Umsatz war die Rede. Bei solchen Aussichten war jeder Aktienkurs billig. Nun ist diese wunderschöne Blase geplatzt. Dass es so kommen würde, wussten wir bereits im September 2018. Wenn Euphorie um sich greift und sich Kurse innerhalb kurzer Zeit verdoppeln, ist es aber schwer einen kühlen Kopf zu behalten. Das kann man niemandem verübeln. Fundamental war der Zusammenbruch von Anfang an offensichtlich. Der Sektor mag irgendwann in ferner Zukunft einmal hohe Umsätze ausweisen, doch Anleger preisten diese Erwartung viel zu früh ein. Der Sektor wurde zu dem bewertet, was vielleicht in 10 oder 20 Jahren einmal sein könnte. Dass Cannabis flächendeckend legalisiert wird, ist ja alles andere als sicher.

Artikel wird geladen