Die USA sind auf dem besten Weg die Welt energiepolitisch auf beispielslose Weise zu dominieren und wollen in den nächsten Jahren auch ihre LNG-Exporte exponentiell steigern.

    China könnte diesen Ambitionen nun allerdings einen Dämpfer verpassen, und hat Flüssigerdgas am Freitag in die Liste der möglichen Sanktionsgüter aufgenommen.

    Die Importe aus den USA sind allerdings schon in den letzten Monaten signifikant zurückgekommen (siehe Chart) und nachdem China Ende des letzten Jahres noch 30 Prozent alles US-Exporte abgenommen hatte, ist dieser Wert in den letzten Monaten praktisch auf Null gesunken, da im Juli wahrscheinlich kein einzige Frachter in Fernost gedockt hat.

    China-könnte-US-LNG-mit-Zöllen-belegen-Simon-Hauser-GodmodeTrader.de-1

    Für die USA könnte die Entwicklung unter Umständen negative Folgen haben, da Unternehmen wie Cherniere Energy China eigentlich fest als Wachstumsmarkt eingeplant haben und Investitionen in Export-Terminals zurückfahren könnten, wenn sich der Handelskonflikt in Zukunft nicht wieder abkühlen sollte.