Peking (Godmode-Trader.de) - Die chinesischen Behörden haben eine weitere Stadt mit fast fünf Mio. Einwohnern abgeriegelt, nachdem es dort eine Infektion mit dem Coronavirus gab. Die Bewohner von Langfang dürfen ihren Heimatort zunächst eine Woche lang nur in Notfällen verlassen. Alle Familientreffen müssen verschoben werden, Beerdigungen dürfen nur in kleinem Kreis stattfinden. Die örtliche Gesundheitsbehörde teilte mit, alle Bewohner von Langfang würden in den nächsten zwei Tagen auf Corona getestet.



In den vergangenen Tagen waren bereits zwei Städte mit insgesamt 18 Mio. Menschen wegen einzelner Corona-Infektionen abgeriegelt worden. Die Menschen dort dürfen nicht vor die Tür. Alle drei Städte befinden sich in der östlichen Provinz Hebei, die Chinas Hauptstadt Peking umgibt. Bisher wurden rund 500 Infektionen in der Provinz Hebei nachgewiesen. Die Gesundheitskommission berichtete dort am Dienstag von 40 neuen Fällen. Am Vortag waren es 82 Infektionen in Hebei gewesen und 103 landesweit - die höchste Tageszahl in China seit Juli.

Auch wenn die Zahlen relativ gering sind, die Devise der chinesischen Behörden heißt: „Wehret den Anfängen“. Strikte Restriktionen wie Ausgangssperren, Massentests, Unterbrechung der Transportverbindungen, Quarantänen haben sich bisher als wirksam erwiesen. Auch gelten durchgehend strenge Einreisebeschränkungen.