• USD/CNY - ISIN: XC000A0AENR9
    Börse: FOREX / Kursstand: 6,77940 €

Peking (Godmode-Trader.de) - Der Wert der bei der Zentralbank PBoC gehaltenen Devisenreserven Chinas betrug Ende Januar 3.088 Mrd. US-Dollar und lag damit um 15 Mrd. Dollar über dem Niveau des Vorjahresmonats, wie Daten der Zentralbank zeigten. Ökonomen hatten einen Zuwachs von 12 Mrd. Dollar erwartet. Der Anstieg scheint hauptsächlich auf Bewertungseffekte zurückzuführen zu sein. Die staatliche Devisenverwaltung stellte in einer Erklärung fest, dass der Wert der Reserven durch Wechselkurs- und Anleihekursschwankungen beeinflusst wurde. Ob die PBoC im Januar signifikant in die Devisenmärkte interveniert hat, ist aus den vorgelegten Daten nicht zu entnehmen, aber eher unwahrscheinlich.

ANZEIGE

Der Druck auf den Renminbi hat zuletzt nachgelassen, da sich die Handelsbeziehungen zwischen den USA und China etwas entspannt haben und die Renditen für US-Anleihen gesunken sind. Doch das Wachstum der zweitgrößten Volkswirtschaft schwächt sich ab. Wichtiger Indikator ist der Einkaufsmanager-Index. Werte unter 50 signalisieren eine Schrumpfung. Der Index für den Industriesektor ist auf nun 48,3 Punkte gefallen, der für Dienstleistungen auf 53,6. Der Schnitt liegt bei 50,9 und damit knapp vorm roten Bereich. Da sich die Wirtschaft voraussichtlich abschwächen wird und die Zinsen in den kommenden Monaten weiter sinken werden, dürfte der Druck auf den Renminbi im Laufe dieses Jahres wieder zunehmen.