London/ Peking (Godmode-Trader.de) - Der Caixin Einkaufsmanagerindex für die Privatwirtschaft in China (der sowohl die Produktion als auch den Dienstleistungssektor umfasst) zeigten einen unerwarteten Anstieg der gesamten Geschäftstätigkeit in China zum Ende des dritten Quartals, wie das Wirtschaftsmagazin und das Institut IHS Markit mitteilten. Der Composite Output Index legte von 51,6 Punkten im August auf 51,9 Zähler im September zu und signalisierte damit die höchste Wachstumsrate seit April.

WERBUNG

Der verbesserte Gesamtwert erfolgte dank eines starken Anstiegs der Produktion im Verarbeitenden Gewerbe. Die Geschäftstätigkeit im Dienstleistungssektor ließ hingegen nach. Der saisonbereinigte Chinese Services Business Activity Index fiel von 52,1 Punkten im August auf 51,3 Zähler. Das ist der tiefste Wert seit sieben Monaten. Das Barometer hielt sich aber über der Marke von 50, ab der es Wachstum signalisiert. Die Dienstleister stehen für mehr als die Hälfte der chinesischen Wirtschaft. Im Gegensatz dazu verzeichneten die Warenproduzenten den stärksten Produktionsanstieg seit August 2018.

Der Auftragseingang im Gesamtindex expandierte im September mit der stärksten Rate seit Februar 2018, wobei sowohl die Hersteller als auch die Dienstleister höhere Wachstumsraten verzeichneten. Insbesondere Dienstleistungsunternehmen verzeichneten den schnellsten Anstieg der Auftragseingänge seit Januar 2018, wobei eine Reihe von Unternehmen den Aufschwung mit neuen Produkteinführungen und einer stärkeren Kundennachfrage begründeten. Die Neuaufträge aus dem Ausland auf Gesamtebene gingen im September weiter zurück, wenn auch nur leicht.

Auf der Gesamtebene schwächte sich die Zuversicht der Unternehmen in Bezug auf die 12-Monats-Aussichten für die Konjunktur im September ab. Das Niveau der positiven Stimmung im Verarbeitenden Gewerbe blieb gegenüber August unverändert, während der Optimismus im Dienstleistungssektor auf den niedrigsten Stand seit Mai zurückging. Zhengsheng Zhong, Direktor für makroökonomische Analysen bei Markit, kommentierte die Daten. „Chinas Wirtschaft zeigt Anzeichen einer leichten Erholung. Allerdings erhöhen steigende Kosten für Arbeit und Rohstoffe den Druck auf die Unternehmen. Nach der Verlangsamung in den Vorquartalen hat sich die wirtschaftliche Lage stabilisiert“.