Weiterhin unhinterfragt hinsichtlich der wahren Motive sowie der tatsächlichen Zusammensetzung jener ominösen Kiewer Koalition aus zumindest halbseidenen, wenn nicht gar nationalistischen bis neofaschistischen Protagonisten. Dieser langjährige Befund scheint – momentan, womöglich noch länger – die Berliner Koalition nach wie vor nicht sonderlich zu tangieren. Da scheinen übergeordnete Interessen eine weitaus gewichtigere Rolle zu spielen, welche das Licht der Öffentlichkeit leider nur allzu selten zu erblicken scheinen...

Darüber hinaus beschäftigt der Weltenbrand die schreibende Zunft, die Jackson Hole & Co. so gar nichts Substanzielles abgewinnen zu scheinen konnte. Denn dort blieb man weitgehend im Ungefähren, während in anderen Erdregionen wieder einmal Fakten geschaffen wurden – wenn auch zunächst überwiegend unbeobachtet von der sog. „Vierten Macht“. Es erscheint von daher als um so essenzieller, auf diese (zumindest) etwas weniger beachteten Schlagzeilen ein erhöhtes Augenmerk zu legen – auch bzw. gerade weil diese mindestens unterrepräsentiert in der gängigen Berichterstattung – welche im übrigen auch durchaus marktrelevant werden könnten, wann auch immer... Wir bitten uns – wenigstens momentan – nachzusehen, dass sich dabei geopolitische Meldungen geradezu aufdrängen, die auch an dieser Stelle einen überproportionalen Raum einnehmen werden – nicht zuletzt weil Märkte zu allerletzt aufschrecken, wenn aus irgendeiner „unerwarteten“ Ecke Ungemach droht...

===== N E W S =====

UNABHÄNGIGKEITSFEIERN: UKRAINE WILL FÜR DREI MILLARDEN DOLLAR ZUSÄTZLICHE RÜSTUNGSGÜTER KAUFEN

Klar, nichts braucht das Bürgerkriegsland jetzt dringender als noch mehr Waffen, am besten z.L. hiesiger Steuerzahler! Zumindest westliche Waffenschmieden können sich also die Hände reiben. Während Präsident Petro Poroschenko anlässlich eines Staatsbesuchs der Kanzlerin in Kiew Deutschland als „starken Freund“ und Angela Merkel als „gute Freundin“ bezeichnet, spricht sich der Vizekanzler für eine Föderalisierung des gespaltenen Landes aus.

DWN

Heise (Telepolis)

[LZ] Junge Welt

Weltspiegel (ARD-Mediathek)

PROTEST GEGEN RUSSLAND-SANKTIONEN: SPANISCHE BAUERN VERBRENNEN ERNTE

Das russische Einfuhrverbot kostet die EU inzwischen mehrere Milliarden Euro. Der steuerzahlergedeckte Irrsinn der Sanktionsfolgenbekämpfung à la EU stinkt offenkundig nicht nur immer mehr Landwirten im Westen...

DWN

Heise (Telepolis)

IRAN WILL ISRAELISCHE DROHNE ABGESCHOSSEN HABEN

Die Region scheint noch immer nicht ganz auf dem Siedepunkt angekommen zu sein: allerorten eröffnen sich weitere Eskalationsmöglichkeiten, die (zum Glück) nicht ohne Widerspruch bleiben...

SPIEGEL

Haaretz

FAZ

Der Standard

LIBYSCHE MILIZ: LIBYEN IST VON DER AUSSENWELT ABGESCHNITTEN

Auch im benachbarten Nordafrika brennt schon seit vielen Monaten die Hütte lichterloh. Abgesehen vom schwer zu ermessenden menschlichen Leid scheinen die Märkte auch diesbezüglich noch keinerlei Risiken eingepreist zu haben...

ZEIT

Der Standard

SÜDCHINESISCHES MEER: KAMPFJETS CHINAS UND DER USA KOMMEN SICH GEFÄHRLICH NAHE

Die höchst kritischen Annäherungen bis auf wenige Meter zwischen Militärflugzeugen von Großmächten häufen sich in jüngster Zeit. Wie lange wird das noch glimpflich verlaufen?

DWN

Deutsche Welle

===== H I N T E R G R U N D =====

SO SCHUF DER WESTEN DEN IS-TERROR

Afghanistan, Irak, Libyen und Syrien sind Fanale des Scheiterns westlicher Machtpolitik. Der Westen legte das Feuer, das ihn nun selbst bedroht...

GEOLITICO

WARUM CHINA SEINEN WAHREN GOLDHUNGER VERSCHLEIERT

In Asien scheut man klare und eindeutige Bekenntnisse – und erst recht im Reich der Mitte. Auch dahinter könnte sich eine längerfristige Strategie verbergen...

Goldreporter

UNO: MEHR ALS 190.000 TOTE BEI KRIEGERISCHEN AUSEINANDERSETZUNGEN IN SYRIEN

Wie auch immer der seit über drei Jahren tobende Konflikt in Syrien tituliert wird: diese Opferzahlen im Umfang der Bevölkerung einer Großstadt sind schlicht unerträglich!

Reuters

(SÜD-) SUDAN: DIE GESCHICHTE EINER (WEITEREN) GESCHEITERTEN STATE-BUILDING-MISSION

Die nunmehr zwei Staaten am Nil verbinden eine gemeinsame Kolonialgeschichte und ein riesiger Ölreichtum, welchem Player aus aller Welt schon längst besondere Aufmerksamkeit schenken. Religiöse Konflikte wurden vor drei Jahren als Anlass für eine Staatenteilung herangezogen. Welche abermals zu scheitern droht. Interessante Hintergründe!

Heise (Telepolis)

ZU GUTER LETZT — EXTRA 3: CHRISTIAN EHRING ZU WAFFENLIEFERUNGEN IN DEN IRAK – MAKING OF „PLANET DER WAFFEN“

Wir liefern die Tötungsinstrumente, damit die Welt irgendwie sicherer wird – oder so. Das wird nicht zuletzt unsere (kampfunerfahrene) Verteidigungsministerin voll unterschreiben können. Stoff genug also für Hollywood, endlich mal wieder einen realitätsnahen Kriegsschocker zu produzieren...

extra 3 (NDR-Mediathek; Christian Ehring)

extra 3 (NDR-Mediathek; "Planet der Waffen")

Hinweis: Die verlinkten Beiträge stellen nicht immer die Meinung der Cashkurs-Redaktion dar, dienen aber in jedem Falle der eigenen Urteilsbildung.

P.S.: Kennen Sie Dirk Müllers Börsenbrief Cashkurs*Trends? Wir greifen jeden Monat einen bewegenden Trend auf und suchen interessante Aktien aus, die von dem Trend profitieren sollten. Kein Trading, sondern fundamental begründetes Investieren! Informieren Sie sich gerne unter http://www.cashkurs-trends.de/