• Commerzbank AG - Kürzel: CBK - ISIN: DE000CBK1001
    Börse: XETRA / Kursstand: 6,426 €

Frankfurt (Godmode-Trader.de) - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für die Commerzbank-Aktie nach Zahlen von 6,00 auf 6,50 Euro erhöht und die Bewertung "Hold" bestätigt. Die Bank sei mit Blick auf die mittelfristigen Ziele gut gestartet, hieß es in einer am Montag vorliegenden Studie nach einem positiven ersten Quartal. Für 2024 bleiben die Analysten aber skeptischer als das Geldhaus selbst.

Independent Research rechnet durch die Fortschritte bei den weltweiten Impfprogrammen mit einer baldigen Stabilisierung der Wirtschaftslage, was wiederum die Ertragslage der Bank positiv beeinflussen dürfte. Bei einem erwarteten negativen Gesamtertrag auf Sicht von zwölf Monaten lautet das Votum für die Aktie weiterhin Verkaufen (Kursziel: 5,40 (alt: 4,20) Euro.

Bankanalyst Ingo Frommen von der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) hob in einer Studie nach Zahlen zum ersten Quartal das geplante Kostenmanagement positiv hervor: Wenn der Umbau Erfolg habe, könnte die Commerzbank im Jahr 2024 wieder ausreichend profitabel sein. Frommen wertet auch die starke Position der Bank im Geschäft mit Privat- und Firmenkunden und ihre robuste Liquidität als positiv. Allerdings sieht er weiter Risiken durch drohende Kreditausfälle und Rückstellungen bei polnischen Tochter mBank.

Die Aktie gehörte in den ersten Monaten 2021 zu den Gewinnern. Im bisherigen Jahresverlauf legte der Kurs um etwas mehr als ein Fünftel zu, nachdem er 2020 unterm Strich abgeben musste. Neben der Aussicht auf zumindest mittelfristig wieder steigende Zinsen sorgten zuletzt die überraschend starken Quartalszahlen für Auftrieb.

Bei Branchenexperten überwiegt bisher insgesamt die Vorsicht. Unter den 28 von Bloomberg erfassten Analysten empfehlen 7 den Kauf und 6 den Verkauf der Aktie. Die Mehrheit von 15 nimmt mit dem Votum "Halten" eine abwartende Haltung ein.

COMMERZBANK-Chancen-und-Risiken-halten-sich-die-Waage-Bernd-Lammert-GodmodeTrader.de-1
Commerzbank AG