• Commerzbank AG - Kürzel: CBK - ISIN: DE000CBK1001
    Börse: XETRA / Kursstand: 5,199 €

Die beiden im DAX gelisteten Banken Deutsche Bank und Commerzbank führen im laufenden Jahr die Verliererliste im DAX mit deutlichem Abstand an. Die Commerzbank verliert aktuell über 45 % in diesem Jahr und befindet sich damit auf Platz 2 der Verliererliste.

Alleine dieser Kursrückgang ist schon relativ dramatisch. Allerdings ist er nur Teil einer großen langfristigen Abwärtsbewegung. Im Juni 2007 musste man noch 285,70 EUR für die Aktie auf den Tisch legen. Dies ist allerdings nur ein theoretischer Kurs. Denn das Unternehmen führte vor einiger Zeit einen Kapitalschnitt durch.

In den letzten Tagen stand der Wert erneut stark unter Verkaufsdruck. Inzwischen notiert er deutlich unter 5,55 EUR und damit unter dem Tief aus dem Jahr 2013. Auch die leichte Unterstützung bei 5,31 EUR durch das Tief vom 06. Juli 2016 hat keinen Halt geboten. Mit dem Kursrückgang in den letzten Tagen notiert die Aktie auf einem Niveau, das sie nicht einmal Anfang der 1990er gesehen hat.

Wie tief denn noch?

Anzeichen für eine baldige und größere Wende lassen sich im Chartbild der Commerzbank nicht ausmachen. Vielmehr dürfte der aktuelle Abwärtstrend auch in den kommenden Tagen und Wochen anhalten. Abgaben bis zunächst 4,60 EUR und später sogar 4,00 EUR sind wahrscheinlich.

Damit sich das Chartbild dauerhaft stabilisiert, müsste die Aktie aktuell über 6,21 EUR ausbrechen. Um überhaupt in diesen Kursbereich zu kommen, müsste es aktuell schon zu einer Rally von fast 20 % kommen. Daher ist eine baldige Stabilisierung des Chartbildes eher unwahrscheinlich.

Commerzbank-im-Fokus-Neues-Tief-Abwärtstrend-bleibt-intakt-Kommentar-Citi-GodmodeTrader.de-1

Diesen und andere Beiträge finden Sie auch auf dem CitiFirst Blog. Abonnieren Sie unseren kostenfreien Newsletter und verpassen Sie zukünftig keine Beiträge mehr.

Rechtshinweis