• Commerzbank AG - Kürzel: CBK - ISIN: DE000CBK1001
    Börse: XETRA / Kursstand: 9,224 €

Frankfurt (Godmode-Trader.de) - Das kanadische Analysehaus RBC Capital Markets hat die Papiere der Commerzbank von "Sector Perform" auf "Outperform" hochgestuft. Mit der Einstufung rechnen die Analysten auf Sicht von zwölf Monaten damit, dass sich die Aktien deutlich besser als der Branchendurchschnitt entwickeln.

Analystin Anke Reingen sieht nun eine 50-prozentige Übernahmewahrscheinlichkeit durch die Deutsche Bank. Sollte die Commerzbank weiter eigenständig bleiben, hält die Analystin ein Kursziel von 9,50 Euro für realistisch. Kombiniert mit der von ihr prognostizierten 50-prozentigen Wahrscheinlichkeit einer Offerte über 13 Euro setzte sie ihr Kursziel mit 11 Euro fest. Die gesamte Commerzbank würde bei einer Offerte in dieser Höhe mit rund 16 Milliarden Euro bewertet werden. Die Deutsche Bank kommt aktuell auf etwas mehr als 20 Milliarden Euro.

Laut Analystin Reingen könnte eine Fusion Vorteile auf der Kostenseite mit sich bringen. Den von ihr prognostizierten Einsparungen von 2,1 Milliarden Euro stünden Einnahmeverluste von 700 Millionen Euro gegenüber. Dem sich daraus errechnenden jährlichen Synergiepotenzial von 1,4 Milliarden Euro würden den gemeinsamen Wert der Bank um rund 15 Prozent steigern. Risiken sieht Reingen, sollten sich die Commerzbank-Gewinne nicht so entwickeln wie gedacht und die Einsparungen nicht so schnell umgesetzt werden können.