Als die Aktie der Deutschen Bank zu Jahresbeginn auf einmal fulminant davonzog, lief die Branchenkollegin Commerzbank nur zögerlich mit, prallte dann bald an wichtigen Charthürden ab und fiel zurück. Erst Anfang Februar kam auch hier wieder Schwung in den Kurs, wobei der erst einmal dazu dienen musste, die Verluste aufzuholen, die im Januar aufgelaufen waren.

    Jetzt den vollständigen Artikel lesen

    Commerzbank Chart vom 13.02.2020, Kurs 6,42 Euro, Kürzel CBK | LYNX Online-Broker

    Disclaimer: Diese Publikation ist eine Marketingmitteilung im Sinne des § 63 Abs. 6 Wertpapierhandelsgesetz und beinhaltet weder Anlagestrategieempfehlungen noch Anlageempfehlungen gemäß § 85 WpHG und Artikel 20 der Marktmissbrauchsverordnung. Sie erfüllt deshalb nicht die gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Objektivität von Anlagestrategieempfehlungen/Anlageempfehlungen Ausführlichen Disclaimer anzeigen.