• Continental AG - Kürzel: CON - ISIN: DE0005439004
    Börse: XETRA / Kursstand: 121,120 €

Anleger in der Continental-Aktie dürften im April äußerst euphorisch gewesen sein. Im Vorfeld arbeiteten die Bullen monatelang an einer Stabilisierung, die sich dem Charttechniker als inverse Schulter-Kopf-Schulter-Formation präsentierte. Dieses Kursmuster konnte Anfang April bullisch aufgelöst werden, womit der große Turnaround gelungen zu sein schien.

WERBUNG

Mit diesem durften Anleger von großen Kursgewinnen träumen. Wie das aber oftmals bei Träumen so ist, ist das Erwachen umso ernüchternder. Im Mai mussten dann auch die Bullen in Continental erkennen, dass ihre Träume geplatzt sind. Der Aktienkurs fiel nicht nur wieder in die alte SKS-Formation zurück, sondern durchwanderte diese komplett bis fast auf ein neues Jahrestief 2019.

Ist ein neues Jahrestief noch zu verhindern?

Nach bereits deutlichen Kursverlusten in den letzten Wochen sind die Käufer in der Continental-Aktie momentan um ein Comeback bemüht. Um dieses erfolgreich abzuschließen, müssten die Kurse jedoch per Tagesschluss über 129,40 EUR ansteigen. Im Anschluss könnten die Kurse weiter auf 139 EUR durchstarten. Im besten Fall läuft man sogar die Widerstandszone ab 148 EUR an.

Das Problem bei diesem Szenario ist jedoch, dass die Aktie momentan noch unterhalb von 129,40 EUR notiert. Der laufende Abwärtstrend ist also immer noch intakt und im Zweifelsfall muss ein neues Jahrestief eingeplant werden. Sollte dieses weitere Stopps auslösen, könnten die Kurse kurzfristig auf 108-100 EUR zurückfallen.

Continental-So-verspielt-man-Chancen-Kommentar-Citi-GodmodeTrader.de-1

Diesen und andere Beiträge finden Sie auch auf dem CitiFirst Blog. Abonnieren Sie unseren kostenfreien Newsletter und verpassen Sie zukünftig keine Beiträge mehr.

Rechtshinweis