Zusammenfassung des Minustages

    In Summe verlor der DAX am Donnerstag 324 Punkte und schloss damit rund 100 Punkte über seinem Tagestief. Das klingt in Anbetracht der niedrigen Volatilität in der vorangegangenen nach einem starken Ausbruch. Doch vielleicht war dies auch nur die gesunde Korrektur der jüngste Anstiege ohne einen Anspruch auf die Fortsetzung dieser Bewegung.

    Wie sah der Verlauf im Detail aus?

    Per Handelseröffnung fielen bereits die Wochentiefs. die nah beieinander lagen. Es entstand damit eine Kurslücke auf der Oberseite, die wir uns später noch einmal genauer ansehen.

    Mit Momentum setzte der DAX seine Talfahrt fort und schloss dabei die gestern skizzierten beiden alten GAPs aus der Vorwoche (Rückblick):

    Corona-Angst-lässt-DAX-zittern-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-1

    GAPs aus Vorwoche im Rückblick

    Aus dem "könnte kippen" wurde damit schnell Realität und erst bei 12.599 Punkten fand sich eine Art Boden. Dieser wurde nur langsam im Markt aktiviert und nach den US-Daten zum Arbeitsmarkt noch einmal beinahe getestet.

    Dabei stiegen die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe auf 898.000, wie das US-Arbeitsministerium am Donnerstag mitteilte. Der Wert lag über den Erwartungen der Analysten und über der Vorwoche, die auf 845.000 korrigiert wurde. Damit steigt nun auch der Vierwochendurchschnitt dieser Statistik an.

    Dieses Thema und die steigende Angst vor einer Zunahme der Corona-Ansteckungszahlen bremsten eine Erholung am Nachmittag. Sie erfolgte nur bis über das zweite skizzierte GAP, welches nun geschlossen ist:

    Corona-Angst-lässt-DAX-zittern-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-2

    GAP-close der Vorwoche

    Intraday erlangte dies damit eine wichtige Bedeutung als Handelsbegrenzung am Nachmittag, über die eine Erholung nicht hinausging:

    Corona-Angst-lässt-DAX-zittern-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-3

    Intradayverlauf am Donnerstag im DAX

    Folgende Eckdaten umrahmten den Handelstag:

    Eröffnung

    12.826,13PKT

    Tageshoch

    12.839,55PKT

    Tagestief

    12.599,82PKT

    Vortageskurs

    13.028,06PKT

    Auf was sollte man hier zum Wochenausklang achten?

    Corona-Angst-lässt-DAX-zittern-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-4

    DAX-Trading zum Wochenausklang

    Basierend auf der Begrenzung am gestrigen Nachmittag bei 12.720 Punkten würde ich diesen Bereich bis 12.730 als Ausbruchs-Trigger einer weiteren Erholung ansetzen:

    Corona-Angst-lässt-DAX-zittern-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-5

    Trigger für das Trading am Freitag

    Als entsprechendes Ziel ist die 12.770 und darüber die 12.800 spannend. In der Vorbörse bedingt durch den Nachthandel und das getrennt veranstaltete "Rededuell" der US-Präsidentschaftskandidaten notieren wir über dem XETRA-Schlusskurs leicht über dieser GAP-Kante:

    Corona-Angst-lässt-DAX-zittern-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-6

    Ehemalige DAX-GAP-Kante als Orientierung

    Eröffnet der XETRA-DAX darüber und kann die Region verteidigen, gehe ich von einer Fortsetzung der Erholung aus. Fallen wir unter den gestrigen XETRA-Schluss von 12.703 Punkten ist der Weg erneut frei zu den Tiefs des Vortages. Gerade zum Wochenausklang sollte man das Momentum nicht unterschätzen, da viele Marktteilnehmer auf größeren Zeitrahmen erst verzögert reagieren.

    Termine für den 16.10.2020

    Zum Wochenausklang findet das IWF-Treffen statt und die Tagung des Europäischen Rates geht weiter.

    11.00 Uhr stehen die Verbraucherpreise der EU im Fokus und 14.30 Uhr dann US-Daten aus dem Einzelhandel mit entsprechenden Umsätzen und dem Controlling.

    Wichtigste Zahl dürfte das Uni Michigan Verbrauchervertrauen um 16.00 Uhr sein, welches zusammen mit der Nachrichtenagentur Reuters erstellt wird.

    Damit wünsche ich uns im heutigen Handel viel Erfolg. Dein Andreas Bernstein (Bernecker1977)

    Corona-Angst-lässt-DAX-zittern-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-7

    Lust auf mehr?

    Speziell für DAX-Trader ist auch unser täglich stattfindender, kostenloser Stream „DAX: Long oder Short?“ morgens um 08:50 Uhr interessant.

    Dem Event können Sie HIER folgen.

    JETZT bei JFD handeln!

    DAX-kommt-es-zu-einem-erneuten-Rutsch-unter-die-12-500er-Marke-Kommentar-JFD-Brokers-GodmodeTrader.de-3

    ÜBER JFD:

    WER WIR SIND:

    JFD ist eine führende Unternehmensgruppe, die Finanz- sowie Investmentdienstleistungen und -aktivitäten anbietet. Die Muttergesellschaft, JFD Group Ltd, wurde im Dezember 2011 gegründet und ist heute ein international lizenzierter, globaler Anbieter von Multi-Asset-Trading- und Investmentlösungen. Sie bietet gebührenfreien Handel mit echten Aktien und Krypto-CFDs sowie extrem wettbewerbsfähige Handels- und Investmentpreise für mehr als 1500 Instrumente in 8 Anlageklassen. JFD wurde von verschiedenen unabhängigen Quellen als eines der am schnellsten wachsenden, respektiertesten Finanzunternehmen der Welt gewürdigt. Dank seiner zentralen Werte wie Transparenz, Fairness und Vertrauen ist das Unternehmen für zahlreiche Trader die beste Wahl für Self-Trading-, Portfoliomanagement- und Investmentberatungslösungen.

    Die JFD-Unternehmensgruppe umfasst JFD Group Ltd. (CySEC-Lizenznummer 150/11), JFD Overseas Ltd. (VFSC-Lizenznummer 17933) und JFD Bank AG (BaFin-Lizenznummer 120056).

    RISK-DISCLAIMER - Risikohinweis & Haftungsausschluss

    „Investiere verantwortungsbewusst." CFDs sind komplexe Instrumente und bergen aufgrund ihrer Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 84,25 % der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit JFD CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie wissen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Lassen Sie sich gegebenenfalls von einer unabhängigen Stelle beraten, bevor Sie ein Konto eröffnen.

    Der Handel mit CFDs unterliegt möglicherweise örtlichen Beschränkungen in Ihrer Gerichtsbarkeit.

    JFD bietet keine Anlageberatung oder Anlageempfehlungen an. Meinungen, Nachrichten, Recherchen, Analysen, Preise oder andere Informationen oder sonstiges Material, das von JFD oder verbundenen Unternehmen oder Mitarbeitern zur Verfügung gestellt wird, werden als allgemeiner Marktkommentar bereitgestellt und stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung dar, da Ihre Angaben nicht berücksichtigt werden Persönliche Umstände, bitte handeln oder investieren Sie nicht nur auf der Grundlage dieser Informationen. Durch das Anzeigen von Material oder die Verwendung der Informationen auf dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass es sich um allgemeines Schulungsmaterial handelt, und Sie werden keine Person oder Organisation für Verluste oder Schäden verantwortlich machen, die aus dem Inhalt oder den bereitgestellten allgemeinen Informationen resultieren. Sie müssen sich der Risiken bewusst sein und bereit sein, sie in Kauf zu nehmen, um investieren zu können. Es wird keine Zusicherung gemacht, dass ein Konto Gewinne oder Verluste erzielen wird oder voraussichtlich erzielen wird, die denjenigen entsprechen, die in irgendeinem Material auf dieser Website erörtert werden. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit eines Handelssystems oder einer Handelsmethodik lässt nicht unbedingt auf zukünftige Ergebnisse schließen. Zwischen den hypothetischen Performance-Ergebnissen und den tatsächlichen Ergebnissen, die später von einer bestimmten Handelsstrategie und / oder einem bestimmten Anlageprodukt erzielt werden, bestehen erhebliche Unterschiede.

    Um Zweifel zu vermeiden, treten JFD oder seine Mitarbeiter nicht als Handelsberater auf. Angesichts dieser Darstellung dienen alle Informationen und Materialien, die von JFD und verbundenen Unternehmen oder Mitarbeitern zur Verfügung gestellt werden, ausschließlich Bildungszwecken und sollten nicht als spezifische Anlageberatung betrachtet werden. Der Kunde sollte das Risiko eingehen, dass die getätigten Geschäfte mit bestimmten Finanzinstrumenten von Steuern und / oder anderen Abgaben abhängig sind oder abhängig werden, und das Unternehmen übernimmt keine Garantie dafür, dass keine Steuern und / oder andere Stempelabgaben anfallen. Der Kunde sollte für alle Steuern und / oder sonstigen Abgaben verantwortlich sein, die in Bezug auf die ausgeführten Geschäfte anfallen können.