Paris (BoerseGo.de) – Paris (BoerseGo.de) - Die französische Investmentbank Cheuvreux hat ihr Modell für die Aktien des Stuttgarter Autokonzerns Daimler nach Zahlen zum dritten Quartal nicht verändert. Weiterhin stuft die Bank den Titel auf "Selected List" bei einem Kursziel von 50,00 Euro ein.

    Das dritte Quartal habe den Erwartungen entsprochen, heißt es in der Studie. Auf Segment-Ebene habe Mercedes Car die Prognosen jedoch verfehlt. Demgegenüber habe sich die LKW-Sparte besser geschlagen als angenommen. Unter dem Strich könne von einem positiven Quartalsbericht gesprochen werden. In der zentralen Pkw-Sparte lieferte Daimler 337.163 Fahrzeuge aus, was ein Plus von 6 Prozent und fast 14 Milliarden Euro Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal ausmacht. Bei den Trucks gab es 22 Prozent Absatzzuwachs und 18 Prozent Umsatzplus.

    Für das dritte Quartal weist Daimler unterm Strich 1,36 Milliarden Euro aus. Vor einem Jahr waren es noch 1,61 Milliarden Euro gewesen. Auch das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sank: 1,97 Milliarden Euro gegenüber 2,42 Milliarden Euro aus dem Vergleichsquartal. Modellwechsel, höhere Kosten für nahezu alle Rohstoffe im Autobau sowie Währungseffekte seien die Hauptgründe für den Kassensturz, hieß es vom Unternehmen.

    Sehr positiv klingt für die Cheuvreux-Analysten indes der Ausblick auf das laufende Jahr, wonach Ergebnis und Umsatz deutlich über den Vorjahreswerten liegen sollen. Daimler habe zudem die mittelfristigen Ziele bekräftigt.