(Das Kommentar wird zeitverzögert veröffentlicht. Kunden von Admiral Markets UK erhalten diesen bereits zwischen 7 und 8 Uhr)

    DAX zum Wochenstart leichter!

    Der deutsche Leitindex fiel zum Wochenstart leicht zurück und konnte damit nicht an die zuletzt eingeleitete Erholung von seinem Bewegungstief bei 14.800 Punkten anknüpfen. Nach wie vor sind die bisherigen Risiken - Inflation, steigende Renditen, Lieferkettenprobleme, stockende Konjunkturerholung und die Zahlungsschwierigkeiten des chinesischen Immobiliengiganten Evergrande als Belastungsfaktoren am Markt präsent und grenzen damit weitere Bewegungen auf der Oberseite ein. Hinzu kommt, dass die anstehende US-Berichtssaison durchaus Potenzial für Enttäuschungen bereithält. Von der Wall Street kamen zum Wochenstart daher ebenfalls keine Impulse.

    Unter den Einzelwerten war die Bayer-Aktie mit einem Kursplus von 2,7 Prozent der Spitzenreiter im Dax. Der Agrarchemie- und Pharmakonzern peilt für den Verkauf seiner Sparte "Environmental Science Professional" (ESP) Kreisen zufolge einen Preis von zwei Milliarden Euro an. Gut im Plus zeigten sich zudem die Autowerte wie BMW und Daimler, die jeweils um rund 2,0 Prozent stiegen. VW hinkten mit plus 0,3 Prozent hinterher.

    Übergeordnete technische Lage DAX

    Nachdem der deutsche Leitindex zum Jahresstart 2020 bis auf 7.962 Punkte eingebrochen war, erfolgte in den vergangenen Monaten eine technische Gegenbewegung. Diese führte den DAX noch im vergangenen Jahr über die psychologische 13.000-Punkte Marke. Im Jahresverlauf wurde dann auch die 15.000 Punkte Marke erfolgreich überwunden. Aktuell befindet sich das Allzeithoch bei 16.030 Punkten.

    DAX-Kommentar-Admirals-GodmodeTrader.de-1

    Ausblick DAX

    Der deutsche Leitindex fiel am gestrigen Handelstag bis auf 15.100 Punkte zurück und ging im Bereich von 15.200 Punkten aus dem Handel. Damit positionierten sich die Anleger zunächst zurückhaltend und abwartend. Wird der Widerstand bei 15.290 Punkten bullisch getriggert, werden sowohl die Marke bei 15.492 Punkten als auch die mittelfristige Abwärtstrendlinie wieder ein Thema. Die 50er-EMA (rot) fungiert auf diesem Niveau ebenfalls als Widerstandsmarke. Erst wenn die o.a. Trendlinie bullisch getriggert wird, würde sich die technische Ausgangslage für den deutschen Leitindex wieder spürbar verbessern und die Marken bei 15.720/ 15.790 Punkten als Kursziele auf die Agenda rücken.

    Auf der Unterseite sind die nächsten Unterstützungen weiterhin bei 15.012/ 14.979 Punkten zu definieren. Zudem gilt es auf diesem Niveau die 200er-EMA (blau) zu beachten. Sollte der Leitindex erneut hierunter zurückfallen, rückt ein erneuter Test des Bewegungstiefs bei 14.809 Punkten wieder in den Fokus.

    DAX-Kommentar-Admirals-GodmodeTrader.de-2

    Unterstützungen und Widerstände DAX:

    Unterstützungen

    Widerstände

    15.012

    15.292

    14.979

    15.492

    14.958

    15.720

    14.810

    15.791

    14.415

    15.960

    Hinweis in eigener Sache:Folgen Sie unserer erfolgreichen Webinar-Serie "Guten Morgen DAX40 Index" mit Heiko Behrendt, täglich zwischen 8:30 und 9:00 und seien Sie bestens auf den kommenden Tag vorbereitet.

    Handeln beim Besten CFD Broker in Deutschland

    DAX-Kommentar-Admirals-GodmodeTrader.de-3
    Bester CFD Broker in Deutschland
    • Traden Sie mit gutem Gefühl beim besten CFD Broker 2021 (DKI) und dem CFD Broker des Jahres 2020 laut Brokerwahl.de
    • Die renommiertesten Auszeichnungen der Branche und das Kundenvotum gehen an: Admiral Markets
    • Traden Sie CFD in steigenden und fallenden Märkten oder Aktien ganz ohne Hebel
    • Informieren sie sich über uns - Testen Sie uns.

    Traden wie ein Profi - mit dem StereoTrader

    DAX-Kommentar-Admirals-GodmodeTrader.de-4

    • One-Click Trading - Über 30 verschiedene Befehle ausführen und Trades blitzschnell mit nur einem Klick platzieren
    • History Trading - Evaluieren Sie Trades und Strategien mithilfe historischer Daten. Verbessern Sie dadurch den Testprozess
    • Risikomanagement - Setzen Sie sich Ziele und identifizieren Sie Ihr Risiko-Level, um Ihr Geld abzusichern und zu verwalten
    • Fortschrittliche Orderarten - Die ultimative Tradingflexibilität mit Limit Pullback, Dynamic Trailing, Stealth und anderen intelligenten Orders
    • Strategische Orders - Platzieren Sie eine Sammlung von Orders mit einem einzigen Klick (verbundene Order), sowohl mit bestehenden Orders als auch mit der Option, eigene Orders zu erstellen, die Ihrem Stil entsprechen

    Willkommen beim DAX40 Spezialisten!

    • Handeln Sie den DAX-Index gehebelt als DAX40 CFD mit nur 0,8 Punkten Spread typisch zur Haupthandelszeit! Ohne zusätzliche Ordergebühren!
    • Trading ab 0,1 Kontrakten, CFD Minis. 1 Punkt im Index entspricht hier 0,10 Euro.
    • DAX40-Handel mit MT4 oder MT5, mobile Apps, WebTrader und Mac: Realtimekure & Realtimecharts inklusive
    • Keine Stop Mindestabstände oder Mindesthaltedauer! Stopp Loss ab 1 Punkt möglich, ideal für DAX Scalping.
    • No-Dealing-Desk und STP, Market Execution: Fair Play Brokerage!
    • CFD Hebel für Kleinanleger für DAX40 bei 1:20 und für Professional Clients (bei Eignung) bis zu 1:500

    DAX-Kommentar-Admirals-GodmodeTrader.de-5

    Quellen: Eigenanalyse, genutzt werden die Charts vom MetaTrader 4.

    ► Handeln Sie verantwortungsvoll ◄
    Diese Publikation liefert Markteinschätzungen, unabhängig davon, mit welchem Instrument ggf. getradet wird. Admiral Markets ist Forex & CFD Broker, sollten Sie den Basiswert als CFD traden, beachten Sie bitte: Forex & CFDs sind Hebelprodukte und nicht für jeden geeignet! Der Hebel multipliziert Ihre Gewinne, aber auch die Verluste. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Retail Kunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

    Die Basisinformationsblätter („KID") zu den Handelsinstrumenten finden Sie hier, den ausführlichen Hinweis zu Marktkommentaren hier und den ausführlichen Warnhinweis zu Handelsrisiken über folgenden Link: DISCLAIMER: https://admiralmarkets.de/risikohinweis

    Die Autoren können ganz oder teilweise in den besprochenen Werten investiert sein. Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar: Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen.