Gastbeitrag des Guidants-Experten Till Kleinlein

Nach der kleinen Sommerpause melde ich mich wieder zurück. Schön war´s, auch mal ohne die Börse. Mit dem gestrigen Tagestief und der anschließenden, sportlichen Erholung, die den deutschen Leitindex heute wieder über die 12.000er-Marke hievte, kann nun eine neue DAX-Box gezeichnet werden.

DAX-aktuell-Die-neue-Box-steht-Kommentar-GodmodeTrader-Team-GodmodeTrader.de-1

Aktuell ist das Kräfteverhältnis zwischen Bulle und Bär nahezu ausgeglichen. Erst mit dem Ausbruch aus der Box verändert sich dies. Wird das gestrige Tief bei 11.860 Punkten nachhaltig unterschritten, gewinnen wieder die Bären Oberhand – dann möchte ich in Ausbruchsrichtung short gehen.

Können aber die Bullen ihre am gestrigen Nachmittag begonnene Erholungsbewegung fortführen und das signifikante Zwischentief aus dem August überwinden, ist von einem nachhaltigen Stimmungswechsel auszugehen, und ein Ansteuern des mittelfristigen Abwärtstrends die mögliche Folge – der mittelfristige Abwärtstrend verläuft derzeit bei etwa 12.570 Punkten. Entsprechend möchte ich bei diesem Szenario long einsteigen.

Hiermit sind Sie eingeladen!

Die vorherige Betrachtung entspringt einer meiner konservativen Swing-Trading-Strategien. Wer mir auch einmal beim Daytrading über die Schulter blicken möchte, kann dies beispielsweise am Freitag tun. Gehandelt werden neben dem DAX auch noch die Major-Währungspaare.

Kostenfreies Live-Trading-Webinar - Daytrading. Zur Anmeldung.

Also dann bis Freitag

Ihr

Till Kleinlein

Trader, Coach und Börsenversteher