• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Kursstand: 13.884,00 Pkt (L&S) - Aktueller Kursstand

Und siehe da, da notiert der DAX bereits wieder unter der Marke von 10.000 Punkten. Doch ist dies ein Grund zur Panik? Sicher nicht, da bekanntlich nach schwächeren Tagen im Dezember durchaus wieder anziehende Kurse zu erwarten sind. Doch wo findet der Index mögliche Unterstützungslevel, um sich erneut in Richtung des fünfstelligen Kursbereichs aufzumachen? Oder war während der vergangenen zwei Handelstage schon das bereinigende Gewitter? Diesen Fragen möchten wir uns im Nachgang widmen, nach dem zum Wochenauftakt die sich andeutende bärische Tendenz zum Index korrekt auf Intradaybasis eingefangen wurde. Zur Beschau einfach hier mal hier im sonst schwerpunktmäßig für Forex ausgerichteten Guidants-Live-Stream unter Montag und dem Index-Breakout vorbeischauen. Den aktuellen Saisonalitätschart finden Sie ebenfalls dort unter dem heutigen Post.

Denn Anfang machen wir heute wieder mit der Beschau des Tagescharts anhand des Xetra-DAX. Das große Down-Gap von gestern wirkt schon besorgniserregend, doch ist dies unter Umständen nur ein Abschütteln der „schwachen Hände“ und bekanntermaßen kennt man den Index und seine Gap-Allüren. Die Verluste überraschen dennoch nicht, da bereits im November auf die Möglichkeit einer temporären saisonalen Schwäche hier an dieser Stelle eingegangen wurde. Es darf daher durchaus noch eine Etage tiefer gehen. Wie man anhand des Tagescharts sieht, findet sich beim gestern beinahe touchierten Bereich von 9.780 Punkten eine tragfähige Unterstützung. Ein nochmaliger Rückfall bis zu diesem Niveau würde zugleich den doch schon sehr ambitionierten überkauften Status auf Tagesbasis gesunden. Sollte es dementsprechend zu Anschlussverlusten bis in den Bereich von 9.780 bis 9.800 Punkte kommen, so gilt es dort abermals die Augen im Sinne von Long-Engagements offen zu halten.

DAX-Auf-was-es-jetzt-ankommt-Kommentar-JFD-Brokers-GodmodeTrader.de-1

Daily Chart - Created Using MT4-JFD-Brokers

Der Beschau des Stundencharts per 24-Stunden-JFD-Indikation soll nunmehr die Aufmerksamkeit gewidmet sein. Der jüngste Abwärtsdruck ist bislang allerdings noch nicht relativiert, da gerade auch die kurzfristig etablierte Abwärtstrendlinie nochmals zusätzlichen Druck ausüben dürfte. Der heutige Erholungsimpuls stoppte bei rund 9.900 Punkten bzw. dem 38,20 %-Fibonacci-Retracement der Abwärtsbewegung seit Wochenanfang. Die runde Marke von 10.000 Punkten ist somit noch nicht wirklich sicher. Ein nochmaliges wiederabdrehen bis zur Unterstützungszone von 9.780 bis 9.800 Punkten kann daher nicht ausgeschlossen werden. Die dabei verlaufende untere Trendlinie des sich öffnenden Dreiecks liefert hierbei zusätzlichen Halt und könnte dementsprechend eine erneute Aufwärtsbewegung begünstigen. Das Zeitfenster von heute bis morgen sollte hierbei interessant werden, da von diesem ausgehend der Start zur Weihnachts-/Jahresend-Rally beginnen könnte. Ein Ausbruch über die kurzfristige Abwärtstrendlinie dürfte hierbei weiter treibend wirken und sobald das Niveau von 10.000 Punkten erneut überschritten werden sollte, dürften die Bullen über das Parket fegen und eine bislang vergebliche Etablierung über der fünfstelligen Kursmarke einleiten.

Eine gegensätzliche Entwicklung müsste man hingegen bei einem klaren Einbruch unter 9.780 Punkten berücksichtigen. In diesem Fall gilt es das Niveau von 9.705 Punkten zu beachten. Unterhalb dessen wäre die Gefahr einer Korrekturausdehnung bis mindestens 9.425 Punkte wohl kaum mehr zu vermeiden.

Handeln auch Sie den DAX (Future-Handel ist ebenso möglich) sowie weitere internationale Cash Indizes mit direktem Marktzugang (DMA) beim kundenfreundlichen „Just Fair and Direct“ Broker – JFD Brokers – zur Website einfach hier klicken.

Sie haben überdies Interesse an weiteren Inhalten zur Technischen Analyse und dem Trading? Dann schauen Sie sich gleich unsere kostenlosen Webinar-Events an – zur Übersicht hier klicken!

DAX-Auf-was-es-jetzt-ankommt-Kommentar-JFD-Brokers-GodmodeTrader.de-2

H1-Chart - Created Using MT4-JFD-Brokers

Christian Kämmerer

Head of Research & Analysis JFD Brokers Germany

JFD Brokers – Just FAIR and DIRECT

www.jfdbrokers.com

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser nicht Analyse investiert.

DAX-Auf-was-es-jetzt-ankommt-Kommentar-JFD-Brokers-GodmodeTrader.de-3

ÜBER JFD BROKERS:

WER WIR SIND:
JFD Brokers ist eine einzigartige Mischung aus herausragenden Finanzmarktanalysten und erfahrenen Brokerage-Profis, welche einen revolutionären, zukunftsorientierten Ansatz bei der Entwicklung von Online- Trading Technologien und Lösungen beschreitet. Unser Angebot umfasst Margin Trading, Vermögensverwaltung, HFT & quantitative Systeme, physische Devisen (FX) Zahlungen, Prime und IT-Lösungen und ist perfekt auf erfahrene Privatinvestoren und institutionelle Partner zugeschnitten.

WAS WIR MACHEN:
Wir sind der einzige Retail-Broker, der ALLEN KUNDEN (ab einer Mindesteinlage von 500 Euro) den Handel von bis zu 9 Anlageklassen (mit mehr als 800 Finanzinstrumenten) innerhalb einer einzigen Handelsplattform, mit einem einheitlichen institutionellen Pricing (börsenechte Spreads / Core Spreads) und einer einheitlichen STP/DMA Ausführungsart bietet. Sie profitieren mit JFD Brokers von Interbank-Core Spreads, niedrigen Tradingkosten, kompletter Anonymität, vollständiger Transparenz, hoher Liquidität und einem 100 % DMA/STP Konto. Dieses bietet Ihnen einen extrem latenzarmen Zugang zu mehr als 15 Tier1 Liquiditätsanbietern, sowie zu mehr als 80 Primärbörsen, MTFs bzw. sekundär Derivate- & Warenbörsen, bzw. Dark- & Lightpools.

RISK-DISCLAIMER:
JFD Brokers bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar. JFD Brokers haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von JFD Brokers zurückzuführen wären / sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes. Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.

Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden. JFD Brokers untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.

FX und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie mehr verlieren können als Ihre ursprüngliche Einzahlung. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

https://www.jfdbrokers.com/legal-info/legal-information.html