Der DAX stand gestern im frühen Geschäft unter Druck und sackte noch in der ersten Handelsstunde nach einer sehr schwachen Eröffnung bis auf ein 3-Wochen-Tief bei 13.803 Punkten ab. Die damit verbundene geringfügige Unterschreitung des bisherigen Konsolidierungstiefs vom 10. Februar bei 13.830 Punkten erwies sich jedoch als Bärenfalle. Die Bullen nutzten den Rücksetzer und beförderten den Index zügig wieder in die vorausgegangene Range und über die 200-Stunden-Li...

    Aktueller Link