Rückblick: Aufgrund der sehr steilen Rally der letzten 2 Märzwochen war der DAX zunehmend anfällig für größere Konsolidierungen Richtung 6.935 bzw. 6.775. Der Aufwärtstrend vom Jahrestief ist gebrochen. Die nach unten gerichtete Ausgleichsbewegung hat begonnen.
    Der DAX sollte gestern primär fallen. Das traf zu. Der DAX fiel von 7205 auf 7089.

    DAX - Tagesausblick für Mittwoch, 13. April 2011 DAX - WKN: 846900 - ISIN: DE0008469008

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 7.103

    Widerstände: 7.135 + 7.165/7.175 + 7.200
    Unterstützungen: 7.041/7.060 + 7.000 + 6.935

    Charttechnischer Ausblick: Der DAX steigt heute zunächst etwas und zwar bis 7135. Reservewiderstände sind 7165 und 7175.
    Ab 7135 geht es voraussichtlich abwärts auf neue Wochentiefs. Diesbezüglich ist heute die 50 Tage Linie bei 7060 sowie das Gap bei 7041 ein Thema.
    Die Hauptziele sind aber weiterhin der Abwärtstrend vom Jahreshoch im Kreuz mit einer Kurslücke bei 6.935, sowie das relevante 61,8% Retracement bei 6773.

    Alternative: Steigt der DAX über 7.200, so wären heute 7.240, später sogar das Jahreshoch bei 7.443 erreichbar.

    http://www.godmode-trader.de/Archiv/display/extended/proSeite/30/query//typeId//authorId/5/seite//boxId/1

    DAX 60 Min Chart

    DAX Tageschart


    12.04.2011 08:20 DAX - Es riecht nach obligatorischer Pullbackreaktion! +Tagesausblick, Di, 13.4.11
    Rückblick: Der DAX sollte gestern bis 7217/7233 steigen, dann bis 7175 fallen. Das traf zu. Ab 7175 gab es einen SHORT SQUEEZE. Dieser war unmotiviert, wie man heute ab 9 Uhr sehen wird.

    DAX - Tagesausblick für Dienstag, 12. April 2011
    DAX - WKN: 846900 - ISIN: DE0008469008

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 7.205

    Widerstände: 7.175/7.190 + 7.242 + 7.305 (+7.364 + 7.443)
    Unterstützungen: 7.108 (+7.041 + 6.935)

    Charttechnischer Ausblick: Aufgrund der sehr steilen Rally der letzten 2 Märzwochen ist der DAX zunehmend anfällig für größere Konsolidierungen Richtung 6.93 bzw. 6.775. Diese Bewegung könnte aber ebensogut auch erst ab dem Jahreshoch 7.470 beginnen.
    Da der DOW und der MDAX aber schon an den Jahreshochs waren, kann man im DAX eine Underperformance feststellen, was überwiegend für den Konsolidierungsstart ab ~7200 spricht.

    Intradayprognose (8-22 Uhr): Der Aufwärtstrend vom Jahrestief ist gebrochen. Da nutzte auch der "SHORT SQUEEZE" Rebound von gestern Mittag nichts mehr. Das kann nun die schon seit Tagen erwartete große Pullbackbewegung (abwärts gerichtet) einleiten.
    So ein Pullback wäre kein Beinbruch, ist nicht bärisch, sondern normal und obligatorisch, da sonst jede Rally binnen kürzester Zeit zur Fahnenstange mutieren würde.
    Diesbezüglich ist der Abwärtstrend vom 7.4. intakt.
    Er deckt sich zum Handelsstart mit der linear berechneten 20 Stunden Linie bei 7.205.
    Verbleibt der DAX heute unter 7.205 und fällt unter 7.190, was die aktuelle Vorbörse (7140) locker verspricht, so ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der DAX beginnt, sich dem Abwärtstrend vom Jahreshoch im Kreuz mit einer Kurslücke bei 6.975 anzunähern. Zuvor würde die Kurslücke bei 7.041 interessant sein.

    Alternative: Steigt der DAX über 7.245/7.250, so wären heute 7.305 erreichbar, später sogar das Jahreshoch bei 7.443.

    http://www.godmode-trader.de/Archiv/display/extended/proSeite/30/query//typeId//authorId/5/seite//boxId/1

    DAX 60 Min Chart

    DAX Tageschart