Werbung

    HSBC Daily Trading

    Das nächste Aufwärtsgap!

    WERBUNG

    „Kreuzwiderstand als Taktgeber“, lautete unsere gestrige Überschrift zum DAX®. Gemeint war die Kombination aus dem ehemaligen Erholungstrend seit Ende 2018 (akt. bei 13.213 Punkten) und den Hochpunkten vom Mai bzw. Juni 2018 bei 13.170/204 Punkten. Der von uns erwarteten Katalysatorfunktion ist das angeführte Barrierenbündel eindrucksvoll gerecht geworden. Schließlich gelang es den deutschen Standardwerten dieses Widerstandskreuz per Aufwärtsgap (13.188 zu 13.227 Punkte) aus dem Weg zu räumen. Trotz einem möglichen Luftholen heute Morgen ist damit der Weg bis zum bisherigen Allzeithochs bei 13.597 Punkten frei. Zusätzlicher Rückenwind kommt unverändert aus den USA, wo sowohl der S&P 500® (3.098 Punkte) als auch der Dow Jones® (27.775 Punkte) sowie der Nasdaq 100® (8.272 Punkte) neue Rekordstände verbuchen konnten. Neben dem intakten Haussetrend halten wir für bemerkenswert, dass die oben angeführte Aufwärtskurslücke beim DAX® die insgesamt vierte ihrer Art seit Anfang Oktober ist. Damit bietet die jüngste Kursentwicklung tradingorientierten Anlegern die Gelegenheit, den Stopp für bestehende Engagements engmaschig auf das Niveau des angeführten, ehemaligen Kreuzwiderstands nachzuziehen.

    DAX® (Daily)

    Kurstreiber verschachteltes Kursmuster

    Die LPKF-Aktie liefert derzeit ein Lehrbuchbeispiel dafür, warum verschachtelte Kursmuster zu unseren absoluten Lieblingsansätzen zählen. Bereits im September hatten wir auf die inverse Schulter-Kopf-Schulter-Formation hingewiesen, welche gleichzeitig Teil des größeren, längerfristigen Bodenbildungsprozesses ist (siehe „HSBC Daily Trading“ vom 9. bzw. 25. September). Damit ließ das Anschlusspotential der kleineren Umkehr auch den großen charttechnischen Befreiungsschlag erwarten. Hierin liegt der besondere Charme von verschachtelten Kursmustern! Im übertragenen Sinn greift bei einer solchen Chartkonstellation ein Rad in das andere. Das kalkulatorische Kursziel – abgeleitet aus der großen Bodenbildung der letzten Jahre – lässt sich langfristig weiter auf knapp 17 EUR taxieren. Doch mit den verschiedenen Hoch- und Tiefpunkten zwischen 14,17 EUR und 14,90 EUR hat das Papier mittlerweile ein wichtiges Etappenziel erreicht. Da auch der RSI deutlich im überkauften Terrain notiert, nutzen wir die Gelegenheit, um den Stopp für bestehende Engagements trotz des intakten Trends auf das Niveau des Hochs von Anfang Oktober bei 13,00 EUR nachzuziehen.

    LPKF Laser & Electronics (Weekly)

    Interesse an einer täglichen Zustellung unseres Newsletters?

    Kostenlos abonnieren

    Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
    Rechtliche Hinweise
    Werbehinweise

    HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
    Derivatives Public Distribution
    Königsallee 21-23
    40212 Düsseldorf

    kostenlose Infoline: 0800/4000 910
    Aus dem Ausland: 00800/4000 9100 (kostenlos)
    Hotline für Berater: 0211/910-4722
    Fax: 0211/910-91936
    Homepage: www.hsbc-zertifikate.de
    E-Mail: zertifikate@hsbc.de

    Autor: Jörg Scherer