Eigentlich hatte ich ausgehend vom zu erwartend dünnen und ivolatilen Handel an den US-Märkten durch den US-Feiertag Thanksgiving ein ähnlich unspektakuläres Treiben auch im DAX erwartet.

    Und in der Tat hat sich das technische Bild im DAX zur Vorwoche unwesentlich verändert: auf der Unterseite steht weiter die 12.850 im Mittelpunkt des Geschehens, während auf der Oberseite ein kurzfristig relevantes Level um 12.200/230 Punkte gefunden werden dürfte.

    Was im DAX in den vergangenen Handelstagen allerdings klar erkennbar wurde ist, dass die Volatilität doch spürbar anzuziehen scheint, die Intraday-Bewegungen schlagartig und plötzlich scharf auftreten und ursprüngliche Bewegungen vollständig umkehren.

    In Verbindung mit den gescheiterten Jamaika-Sondierungen geht meine Tendenz für die kommende Handelswoche eher in Richtung Short und Attacken auf die 12.850er Region scheinen sehr realistisch, ganz besonders, wenn sich der EUR/USD weiter ober der 1,18er Marke stabilisiert und zeitgleich die US-Märkte ebenfalls zu einer, zumindest kleinen, Korrekturbewegung ansetzen.

    Was meine kurzfristige Short-Bias zudem unterstreicht ist das sich klar Netto-Long darstellende Euwax-Sentiment der Börse Stuttgart, was ebenfalls für die Short-Seite spricht:

    DAX-die-12-850-dürfte-in-der-kommenden-Woche-nochmal-interessant-werden-Kommentar-JFD-Brokers-GodmodeTrader.de-1

    Quelle: Euwax | Börse Stuttgart

    Allerdings: falls es den Bären zeitnah überhaupt gelingen sollte das Ruder an sich zu reißen, geht meine Tendenz für einen wirklich signifikanteren Rücksetzer an den Aktienmärkten eher in Richtung Beginn 2018, saisonal spricht bis Weihnachten einiges dafür, dass die Devise eher „Buy the dip“ lauten dürfte, selbst ein Bruch der 12.850 bereits in der Region um 12.680/700 Punkten Käufer auf den Plan rufen dürfte.

    Hinfällig wäre der kurzfristige Short-Bias bei einer Eroberung der 12.200/230 Punkte, erstes Ziel dann 12.300/330.

    Lust auf mehr? Dann schalten Sie um 10:30 Uhr ins Morning Meeting HIER

    Sie mögen überdies die Kryptowährung Bitcoins? JFD ermöglicht seit kurzem den Handel via CFD (BTC/USD und BTC/EUR).
    Für Volatilität ist hier täglich gesorgt – für mehr Informationen hier klicken.

    DAX-die-12-850-dürfte-in-der-kommenden-Woche-nochmal-interessant-werden-Kommentar-JFD-Brokers-GodmodeTrader.de-2

    Profitieren Sie zudem in Ihrem Trading über JFD Brokers von günstigsten FX- und CFD-Konditionen und handeln Sie den DAX bereits ab 0,10 Euro je Trade (HT) OHNE NACHSCHUSSPFLICHT! – TESTEN SIE JFD JETZT!

    DAX-die-12-850-dürfte-in-der-kommenden-Woche-nochmal-interessant-werden-Kommentar-JFD-Brokers-GodmodeTrader.de-3

    Chart erstellt mit Guidants

    Jens Klatt exklusiv für JFD Brokers

    JFD Brokers – Just FAIR and DIRECT

    www.jfdbrokers.com

    DAX-die-12-850-dürfte-in-der-kommenden-Woche-nochmal-interessant-werden-Kommentar-JFD-Brokers-GodmodeTrader.de-4

    ÜBER JFD BROKERS:

    WER WIR SIND:
    JFD Brokers ist eine einzigartige Mischung aus herausragenden Finanzmarktanalysten und erfahrenen Brokerage-Profis, welche einen revolutionären, zukunftsorientierten Ansatz bei der Entwicklung von Online- Trading Technologien und Lösungen beschreitet. Unser Angebot umfasst Margin Trading, Vermögensverwaltung, HFT & quantitative Systeme, physische Devisen (FX) Zahlungen, Prime und IT-Lösungen und ist perfekt auf erfahrene Privatinvestoren und institutionelle Partner zugeschnitten.

    WAS WIR MACHEN:
    Wir sind der einzige Retail-Broker, der ALLEN KUNDEN (ab einer Mindesteinlage von 500 Euro) den Handel von bis zu 8 Anlageklassen (mit mehr als 500 Finanzinstrumenten) innerhalb einer einzigen Handelsplattform, mit einem einheitlichen institutionellen Pricing (börsenechte Spreads / Core Spreads) und einer einheitlichen STP/DMA Ausführungsart bietet. Sie profitieren mit JFD Brokers von Interbank-Core Spreads, niedrigen Tradingkosten, kompletter Anonymität, vollständiger Transparenz, hoher Liquidität und einem 100 % DMA/STP Konto. Dieses bietet Ihnen einen extrem latenzarmen Zugang zu mehr als 15 Tier1 Liquiditätsanbietern, sowie zu mehr als 80 Primärbörsen, MTFs bzw. sekundär Derivate- & Warenbörsen, bzw. Dark- & Lightpools.

    RISK-DISCLAIMER:
    JFD Brokers bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar. JFD Brokers haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von JFD Brokers zurückzuführen wären / sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes. Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.

    Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden. JFD Brokers untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.

    FX und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und dieses verlieren können. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

    Disclaimer: https://www.jfdbrokers.com/en/about-jfd/legal.html