Der DAX® konsolidiert in den vergangenen 24 Stunden innerhalb einer vergleichsweise engen Handelsspanne, weder Bullen noch Bären können aktuell entscheidende Akzente setzen. Auch der EZB Entscheid am Nachmittag brachte bislang noch keine neuen Impulse.

    Nach dem Bruch der kurzfristigen Aufwärtstrendlinie im Stundenchart bekommen die Bullen nicht mehr wirklich etwas auf die Reihe. Die Konsolidierung nach dem Rücksetzer verläuft in einer bärischen Flaggenformation und ist entsprechend negativ zu interpretieren.

    So lange den Bullen kein Stundenschluss oberhalb der 15.650er Marke gelingt, muss hier jederzeit mit dem Beginn einer neuen Rutschpartie gerechnet werden. Die US-Zinsen sind gestern nach den Inflationsdaten zunächst gefallen, hier ist jedoch im Handelsverlauf tendenziell mit einer Neubewertung zu rechnen – mit entsprechend negativen Konsequenzen für die Käufer im deutschen Aktienindex.

    DAX® in Punkten Stundenchart; 1 Kerze = 1 Stunde (log. Kerzenchartdarstellung)

    Betrachtungszeitraum: 20.05.2021 – 11.06.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

    DAX® in Punkten Monatschart; 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

    Betrachtungszeitraum: 01.06.2016 – 11.06.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

    Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf eine Aufwärtsbewegung des Index

    Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Barriere in Punkten Hebel Letzter Bewertungstag
    DAX® Index HR2ZZZ 36,68 11.877,73 4,24 open end
    DAX® Index HR6K6J 11,30 14.425 13,37 30.06.2021
    Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 11.06.2021; 11:13 Uhr

    Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf eine Abwärtsbewegung des Index

    Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Barriere in Punkten Hebel Letzter Bewertungstag
    DAX® Index HR6LAY 22,09 17.725 7,94 30.06.2021
    DAX® Index HR5L8E 14,12 16.925 11,01 30.06.2021
    Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 11.06.2021; 11:13 Uhr

    Mit dem HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für Ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus

    Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!

    Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die Cashbuzz-Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter:www.onemarkets.de/cashback

    Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

    Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

    Funktionsweisen der HVB Produkte

    Der Beitrag DAX – Die Zeit der Bullen läuft ab erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

    Autor: Henry Philippson