Trotz einer freundlichen Wall Street-Eröffnung (u.a. positives Tech-Sentiment nach M&A Newsflow) kamen die europäischen Aktienmärkte im Umfeld eines leicht festeren Euros (vs. US-Dollar) nicht über ein Mixed Picture hinaus. Begleitet von steigendenen (Edel-)Metallkursen legte unter den europäischen Sektoren unter anderem der STOXX Basic Resources (+1,1 %) zu. Auch der STOXX Automobiles (+1,3 %) weitete seine in H2 2020 gestartete, kurzfristige relative Stärke aus. ...

    Aktueller Link