• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Kursstand: 12.358,00 Pkt (L&S) - Aktueller Kursstand
  • X-DAX - Kürzel: D1AR - ISIN: DE000A0C4CA0
    Kursstand: 12.383,14 Pkt (XETRA) - Aktueller Kursstand

FDAX 2011(September) / Börse: EUREX

Kursstand: 7.203

Widerstände: 7275 + 7375
Unterstützungen: 7100 + 7000/7020 + 6930 + 6867

Rückblick: Der FDAX ist seit 14.7. soweit im Plan (siehe unten). Erst fiel er bis 7126, dann stieg er bis 7305. Nach einigem Geplänkel bei 7305 meldete sich gestern machtvoll, wie logisch der Bär zurück.

Charttechnischer Ausblick: Denn: Was hier noch fehlt ist der 2. Test von 7000, besser sogar der Test von 6930. Das war seit 14.7. schon aus dem Chart ablesbar.
Das Schicksal nimmt nun seinen Lauf. Die Vorzeichen waren ja bärisch genug, wenn Sie an den 10-tägigen bärischen Keil und an die RSI Divergenzen im 60 Min Chart denken.

Prognose: Der FDAX fällt bis 7100, ohne nochmal über 7275 anzusteigen. Weitere Ziele sind 7015 und 6930 (ggf. 6867).
Oberhalb 7275 würde das Chartbild neutral werden. Ansatzweise bullisch wird es erst oberhalb 7375.

Mit freundlichen Grüßen!

Rocco Gräfe
Technischer Analyst und Trader GodmodeTrader.de
.....................
Kurzfristiges, gehebeltes DAX Trading im DAX Tradingservice "KnockOut Trader"!

aktuelles Beispiel: DAX SHORT seit DAX 7348! (Start 25.7. - Trade läuft mit Ziel 7000)

Mehr Informationen über diesen DAX Tradingservice - Bitte hier klicken!

FDAX 60 Min Chart

FDAX Tageschart





14.07.2011 08:03 DAX FUTURE - Tage des "Donners"! (14.+15.7.2011)

FDAX 2011(September) / Börse: EUREX

Kursstand: 7.243,50

FDAX Widerstände: 7274/7302
FDAX Unterstützungen: 7228 + 7100/7126 + 7000/7020 + 6930

Rückblick: Der FDAX ist am Februarhoch 7493,50 gescheitert. Die Prognose des überfälligen Pullbacks hat sich durchgesetzt.
Gestern sollte der FDAX in der 1. Handelshälfte schwerpunktmäßig bis 7094 fallen. Daraus wurde ja überhaupt nichts. Völlig daneben. Der FDAX setzte vielmehr seinen bei 7000 begonnenen Anstieg
noch direkt fort und erreichte die markanten Tagescharthürden bei 7274/7302, woran der FDAX regelkonform scheiterte.

Charttechnischer Ausblick: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Was hier fehlt ist der baldige Pullback auf 7126. Das kann ganz klar erwartet werden. So ein Pullback startet, sobald der FDAX per
Stundenschluss unterhalb des Stunden-SMA20, also unterhalb 7228 endet.
Erstes hartes Intraday Ziel auf der Unterseite ist 7126. Bei 7100/7126 gibt es noch eine Möglichkeit der zeitlichen Ausdehnung der Zwischenrally im neu etablierten Abwärtstrend zw. 7100/7125 und 7275/7300.
Unterhalb wären die Ziele sofort 7000/7020 und vor allem 6930.

Darüberhinaus ist klar. Ab heute können die Tages des "Donners" beginnen. Der FDAX ist angeschlagen. Die Wochenmitte ist vorbei. Der Wochenabschluss ist bärisch zu erwarten.
Dem ersten 500 Punkte Rutsch könnte demnach bald ein weiterer ähnlicher Länge folgen, wobei Extensierungen bis 6500 berechnet werden konnten für den worst case (darum der "Donner").
Aber soweit sind wir noch nicht, keine Panik. Allerdings stand der Panikmesser VDAX NEW vorgestern schon am Rande von Panikreadings, die oberhalb 25% beginnen. Beachten Sie das bitte.

Nur der Anstieg über 7300 per Tagesschluss verbessert das kurzfristig angeschlagene Chartbild. Das dürfte aber vorerst schwer werden, wie man gestern sah.

Viel Erfolg!

Rocco Gräfe

FDAX 60 Min Chart

FDAX Tageschart