Land unter am deutschen Aktienmarkt! Der DAX bricht um knapp 2 % ein. Ein gewaltiges Gap Down wird in den ersten Handelsminuten weiter abverkauft. Ein träger Stabilisierungsansatz steht aktuell auf wackligen Beinen. Zur kurzfristigen Standortbestimmung wollen wir den DAX Performance Index mit dem DAX Kursindex vergleichen.

    Der Kursindex ist schon weiter gefallen und hat bereits 61,8 % der massiven Mairally korrigiert. Zudem hat er sein offenes Gap vom 30.04. bereits geschlossen. Der Performanceindex hingegen hat erst 50 % seines Rallyschubs korrigiert und das Gap noch nicht geschlossen. Die kurzfristige Richtung ist unklar, sowohl eine mehrstündige oder mehrtägige Erholung auf den Kurseinbruch wäre denkbar als auch ein weiterer Abverkauf zu den ca. 2 % tiefer gelegenen Unterstützungszonen.

    Übrigens hat sich jüngst der DAX Kursindex wieder als besserer Signalgeber erwiesen: Die Erholung am 10.06. endete am Widerstandsbereich um 4.400 Punkte, dort wäre ein idealer Shortpunkt gewesen. Es lohnt sich also, hin und wieder einen Blick auch auf die charttechnische Verfassung des DAX Kursindex zu werfen.

    DAX-K: Kursverlauf vom 11.03.2013 bis 13.06.2013 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    DAX-P: Kursverlauf vom 11.03.2013 bis 13.06.2013 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    "Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten (DAX) zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert."

    --

    Besuchen Sie mich auf der neuen Expertenseite in Guidants, wo ich in Vorbereitung auf meinen Tradingservice "Rainman Trader" Tradingchancen und Chartsetups bespreche. Diskutieren sie mit und teilen sie alle Charts!