• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Kursstand: 12,909.00 Pkt (L&S) - Aktueller Kursstand

Jerome Powell sorgt für DAX-Schwung

Der Dienstagnachmittag sorgte im DAX für einen Richtungswechsel am alten Gap, welches über 13.445 Punkten im Markt verankert blieb. Damit startete auch der Mittwoch in der Vorbörse schon negativ und setzte die Bewegung der US-Futures nahtlos fort. Die 13.000 standen in der gestrigen Analyse im Fokus. Sie wurden direkt nach dem Marktstart XETRA 9.00 Uhr erreicht und "abgearbeitet". In der Vorwoche trennten den Markt noch 7 Punkte von dieser psychologischen Marke. Dafür konnte sie gestern ausführlich getestet werden.

Negativ belastend waren die Äußerungen des BASF-Chefs zur Entwicklung des zweiten Halbjahres. nachdem es am Dienstag schon Sorgen bei FMC und Fresenius gab, trübte sich auch in diesem Segment die Stimmung ein. Zudem machten Konjunkturdaten aus Europa Sorgen.

Die Stimmung der Verbraucher in der Eurozone fiel im Juni um 2,4 Punkte auf minus 23,6 Punkte. Alle von Reuters befragte Ökonomen hatten einen leichten Anstieg auf minus 20,5 Punkte erwartet. Der langfristige Durchschnitt liegt bei minus 11,0 und damit weitaus höher, was die Einschätzung eintrübt.

Doch Richtung US-Handel konnte eine Stabilisierung einsetzen. Am frühen Nachmittag sprach der US-Notenbankpräsident Jerome Powell, was erneut sehr positiv begleitet wurde. Er will es schaffen, die Inflation in den Griff zu bekommen. Entsprechend freudig reagierten die Kurse an der Wall Street und zogen sehr stark an. Vor allem der Nasdaq konnte einen Aufschwung verbuchen:

DAX-Morgenanalyse-am-23-06-2022-mit-weiterer-13000-Tendenz-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-1

20220623 Nasdaq-100

Zurück zum DAX: Der Index konnte mit dem kurzen Dip über 13.200 das Gap zwar verkleinern, aber nicht schliessen. Diesen Bereich nehme ich daher als Ziel für den heutigen Handel mit in meine Tagesvorbereitung:

DAX-Morgenanalyse-am-23-06-2022-mit-weiterer-13000-Tendenz-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-2

20220622 Xetra DAX Wochenmitte

Auf die Aktien gehen wir später im Livestream genauer ein, vorab schon einmal die Heatmap vom Mittwoch:

DAX-Morgenanalyse-am-23-06-2022-mit-weiterer-13000-Tendenz-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-3

20220622 DAX-Aktien Heatmap

Zudem für die neue Gap-Vorbereitung heute noch der Blick auf die Schlusskurse der Börse Frankfurt:

DAX-Morgenanalyse-am-23-06-2022-mit-weiterer-13000-Tendenz-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-4

20220622 DAX Boerse Frankfurt

Wie starten wir in den neuen Tag?

DAX-Ideen am Donnerstag

Das große Bild im DAX ist weiterhin am Formieren einer Bodenbildung:

DAX-Morgenanalyse-am-23-06-2022-mit-weiterer-13000-Tendenz-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-5

20220622 Xetra DAX Stundenchart

Es ist davon auszugehen, dass so eine Bodenbildung mehrere Tage oder gar Wochen dauern kann. Insofern ist die runde 13.000 auch immer wieder ein Tradingziel beim Intraday-Handel.

Der Endloskontrakt hat hier bisher keine neuen Signale geliefert und verharrt in etwa auf dem Schlusskurs des Vortages:

DAX-Morgenanalyse-am-23-06-2022-mit-weiterer-13000-Tendenz-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-6

20220623 DAX Endloskontrakt

Das eingezeichnete Dreieck kann auf der Oberseite durch Überschreitung der Trendlinie aufgelöst werden, oder mit einem schnellen Rutsch unter 12.96x Punkte. Im negativen Fall ist damit das alte Gap aus März bis tief in den 12.800er-Bereich die weitere Ausdehnung.

Kurzfristig achte ich auf dieses Dreieck in der Vorbörse für das erste Signal des Tages:

DAX-Morgenanalyse-am-23-06-2022-mit-weiterer-13000-Tendenz-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-7

20220623 DAX Vorboerse

Termine am Donnerstag

Heute starten wir den Livetradingroom wieder regulär mit ein paar Ausführungen zu Aktien, Forex und anderen Märkten.

Dort gehen wir auf Aktien ein, die mit Quartalszahlen für Volatilität sorgten und die technisch spannend sind.

Terminlich blicken wir 10.00 Uhr auf das Wirtschaftsbulletin der EU und dann 14.30 Uhr wie jede Woche auf die Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe. Parallel wird die US-Leistungsbilanz veröffentlicht.

16.00 Uhr wird Jerome Powell erneut eine Rede halten, sie ist als "Anhörung" im Wirtschaftskalender verzeichnet.

Damit wünsche ich uns zum Handelsstart der Woche jetzt viel Erfolg und freue mich, wenn Du bei mir in den weiteren Formaten vorbeischaust.

Dein Andreas Bernstein

DAX-Morgenanalyse-am-23-06-2022-mit-weiterer-13000-Tendenz-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-8

Lust auf mehr?

Speziell für DAX-Trader ist auch unser täglich stattfindender, kostenloser Stream „DAX: Long oder Short?“ morgens um 08:50 Uhr interessant. Oder aber auch die Marktvorbereitung auf die US Markteröffnung in Form des Streams "US Opening Bell".

Dem Event können Sie HIER folgen.

JETZT bei JFD handeln!

RISK-DISCLAIMER - Risikohinweis & Haftungsausschluss

JFD Brokers bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar. JFD Brokers haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von der JFD Brokers zurückzuführen wären / sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes. Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.

Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden. JFD Brokers untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.

FX und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und dieses verlieren können. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinweis:

Die präsentierten Analysen und Kommentare berücksichtigen weder Ihrer persönlichen Anlageziele noch Ihre finanziellen Umstände und Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen an Finanzanalysen angefertigt und muss daher vom Leser als Marketing-Information verstanden werden. JFD untersagt die Vervielfältigung oder Publikation ohne ausdrückliche Genehmigung.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente und bergen aufgrund des Hebels ein hohes Risiko für schnelle Verluste. 72,99 % aller Privatanlegerkonten verlieren beim Handel von CFDs mit dem Unternehmen Geld. Denken Sie bitte nach, ob Sie über genügend Verständnis von CFDs verfügen und ob Sie es sich leisten können, das hohe Kapitalverlustrisiko einzugehen. Bitte lesen Sie den vollständigen Risikohinweis (https://www.jfdbrokers.com/de/rechtliches/risikohinweis)