Kurze Tagesanalyse

    Aus der Vorbörse heraus gab es am Dienstag bereits schwächere Kursnotierungen festzustellen. Dennoch schaffte es der DAX, sich hier zügig über 12.800 Punkte zu etablieren und bis zum Live Trading Room auch das GAP zum Montag optisch zu schließen. Ein Punkt, an dem ich erst einmal die Short-Seite favorisierte und leider noch im Webinar mit einem Punkt Minus ausgestoppt wurde. Dieser Punkt war das spätere Tageshoch, was man in der Situation natürlich nicht erkennen kann.

    Ein wenig später legte ich auf Basis des Abwärtstrends, welcher sich ab dem Hoch am Montag einzeichnen ließ, eine weitere Short-Order in den Markt, welche in der Bewegung schnellere Erträge generierte:

    DAX-Szenarien-zur-Wochenmitte-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-1

    DAX-Trade am Dienstag

    Über Mittag brachen die Tagestiefs und vor der Eröffnung der Wall Street kam es mit 12.725 Punkten zu einer Weiterführung des skizzierten Trends. Am Ende des Handelstages standen 117 Punkte Tagesverlust im DAX und damit die komplette Abgabe aller Oktobergewinne auf der Agenda:

    DAX-Szenarien-zur-Wochenmitte-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-2

    DAX am Dienstag in der Entwicklung

    Die Volatilität halbierte sich im Vergleich zu Montag beinahe und betrug gestern nur noch 125 Punkte. Ein Zeichen für die Beruhigung der Marktteilnehmer mit diesen Eckdaten?

    Eröffnung

    12.819,15PKT

    Tageshoch

    12.850,29PKT

    Tagestief

    12.725,45PKT

    Vortageskurs

    12.854,66PKT

    Eher nicht, denn die Wall Street vollzog am Abend noch eine sinngemäße "Berg- und Talfahrt". Nachdem zuerst Nancy Pelosi als Vorsitzende des Repräsentantenhauses Hoffnungen streute, die Differenzen zwischen Demokraten und Republikanern im US-Kongress beizulegen, entwichen diese wieder im Handelsverlauf. Doch dann signalisierte US-Präsident Donald Trump im Fernsehsender "Fox News" ein Hilfspaket auch ohne Zustimmung der Demokraten mit den Worten:

    "Ich will es sogar noch größer machen als die Demokraten."

    Was davon Wahlkampf ist und was umgesetzt wird, konnte am Abend nicht mehr geklärt werden. Jedoch lösten sich die US-Kurse von den Tagestiefs sehr dynamisch und könnten damit auch heute für einen festeren Aktienmarkt sorgen.

    DAX-Szenarien-zur-Wochenmitte-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-3

    DAX-Ausblick zur Wochenmitte

    Für den Ausblick am heutigen Mittwoch ist das Chartbild entsprechend aufzuzoomen und folgende Unterstützung zu finden:

    DAX-Szenarien-zur-Wochenmitte-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-4

    DAX-Unterstützung im Mittelfrist-Chart

    An der 12.720er-Region fand der DAX bereits am vergangenen Freitag Unterstützung und setzte danach zu einer stärkeren Bewegung von rund 300 Punkten an. Hier könnte sich demnach auch heute ein Boden skizzieren.

    Maßgeblich für ein positives Sentiment ist die Überwindung des Abwärtstrends und damit ein Durchlaufen der gestrigen Tagesrange:

    DAX-Szenarien-zur-Wochenmitte-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-5

    Bricht die 12.800 stehen dafür die Zeichen aus meiner Sicht gut. Würde das Vortageshoch um 12.850 Punkten ebenfalls noch überschritten werden, stände einem Sentimentwechsel wenig im Weg.

    Aus der Vorbörse heraus deutet sich bereits eine positive Grundstimmung an. Hier gilt es gleich auf die 12.800 Punkte zu achten:

    DAX-Szenarien-zur-Wochenmitte-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-6

    DAX-Vorbörse zur Wochenmitte an 12.800

    Welche Termine könnten hier neben der Charttechnik Impulse geben?

    Wirtschaftstermine zur Wochenmitte

    8.00 Uhr stehen eine Menge Daten aus Grossbritannien auf der Agenda. Mit den Verbraucherpreisen, den Einzelhandelspreisen und der Erzeugerpreis-Kernrate gilt es hier, die wirtschaftliche Entwicklung vor dem Brexit zu beurteilen.

    Im Tagesverlauf gibt es erneut mehrere Reden aus dem Umfeld der EZB und weiteren Notenbanken.

    Wichtigster Termin dürfte dann 20.00 Uhr das FED Beige Book sein, welches im Nachgang der US-Notenbanksitzung noch einmal Details offenbart.

    Damit wünsche ich uns im heutigen Handel viel Erfolg. Dein Andreas Bernstein (Bernecker1977)

    DAX-Szenarien-zur-Wochenmitte-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-7

    Lust auf mehr?

    Speziell für DAX-Trader ist auch unser täglich stattfindender, kostenloser Stream „DAX: Long oder Short?“ morgens um 08:50 Uhr interessant.

    Dem Event können Sie HIER folgen.

    JETZT bei JFD handeln!

    DAX-kommt-es-zu-einem-erneuten-Rutsch-unter-die-12-500er-Marke-Kommentar-JFD-Brokers-GodmodeTrader.de-3

    ÜBER JFD:

    WER WIR SIND:

    JFD ist eine führende Unternehmensgruppe, die Finanz- sowie Investmentdienstleistungen und -aktivitäten anbietet. Die Muttergesellschaft, JFD Group Ltd, wurde im Dezember 2011 gegründet und ist heute ein international lizenzierter, globaler Anbieter von Multi-Asset-Trading- und Investmentlösungen. Sie bietet gebührenfreien Handel mit echten Aktien und Krypto-CFDs sowie extrem wettbewerbsfähige Handels- und Investmentpreise für mehr als 1500 Instrumente in 8 Anlageklassen. JFD wurde von verschiedenen unabhängigen Quellen als eines der am schnellsten wachsenden, respektiertesten Finanzunternehmen der Welt gewürdigt. Dank seiner zentralen Werte wie Transparenz, Fairness und Vertrauen ist das Unternehmen für zahlreiche Trader die beste Wahl für Self-Trading-, Portfoliomanagement- und Investmentberatungslösungen.

    Die JFD-Unternehmensgruppe umfasst JFD Group Ltd. (CySEC-Lizenznummer 150/11), JFD Overseas Ltd. (VFSC-Lizenznummer 17933) und JFD Bank AG (BaFin-Lizenznummer 120056).

    RISK-DISCLAIMER - Risikohinweis & Haftungsausschluss

    „Investiere verantwortungsbewusst." CFDs sind komplexe Instrumente und bergen aufgrund ihrer Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 84,25 % der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit JFD CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie wissen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Lassen Sie sich gegebenenfalls von einer unabhängigen Stelle beraten, bevor Sie ein Konto eröffnen.

    Der Handel mit CFDs unterliegt möglicherweise örtlichen Beschränkungen in Ihrer Gerichtsbarkeit.

    JFD bietet keine Anlageberatung oder Anlageempfehlungen an. Meinungen, Nachrichten, Recherchen, Analysen, Preise oder andere Informationen oder sonstiges Material, das von JFD oder verbundenen Unternehmen oder Mitarbeitern zur Verfügung gestellt wird, werden als allgemeiner Marktkommentar bereitgestellt und stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung dar, da Ihre Angaben nicht berücksichtigt werden Persönliche Umstände, bitte handeln oder investieren Sie nicht nur auf der Grundlage dieser Informationen. Durch das Anzeigen von Material oder die Verwendung der Informationen auf dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass es sich um allgemeines Schulungsmaterial handelt, und Sie werden keine Person oder Organisation für Verluste oder Schäden verantwortlich machen, die aus dem Inhalt oder den bereitgestellten allgemeinen Informationen resultieren. Sie müssen sich der Risiken bewusst sein und bereit sein, sie in Kauf zu nehmen, um investieren zu können. Es wird keine Zusicherung gemacht, dass ein Konto Gewinne oder Verluste erzielen wird oder voraussichtlich erzielen wird, die denjenigen entsprechen, die in irgendeinem Material auf dieser Website erörtert werden. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit eines Handelssystems oder einer Handelsmethodik lässt nicht unbedingt auf zukünftige Ergebnisse schließen. Zwischen den hypothetischen Performance-Ergebnissen und den tatsächlichen Ergebnissen, die später von einer bestimmten Handelsstrategie und / oder einem bestimmten Anlageprodukt erzielt werden, bestehen erhebliche Unterschiede.

    Um Zweifel zu vermeiden, treten JFD oder seine Mitarbeiter nicht als Handelsberater auf. Angesichts dieser Darstellung dienen alle Informationen und Materialien, die von JFD und verbundenen Unternehmen oder Mitarbeitern zur Verfügung gestellt werden, ausschließlich Bildungszwecken und sollten nicht als spezifische Anlageberatung betrachtet werden. Der Kunde sollte das Risiko eingehen, dass die getätigten Geschäfte mit bestimmten Finanzinstrumenten von Steuern und / oder anderen Abgaben abhängig sind oder abhängig werden, und das Unternehmen übernimmt keine Garantie dafür, dass keine Steuern und / oder andere Stempelabgaben anfallen. Der Kunde sollte für alle Steuern und / oder sonstigen Abgaben verantwortlich sein, die in Bezug auf die ausgeführten Geschäfte anfallen können.