Starker Verkaufsdruck zu Beginn ließ den DAX gestern nochmals tief rutschen bis an das untere Korrekturziel am EMA200 auf Tagesbasis. An dieser gleitenden Durchschnittslinie versuchte der deutsche Leitindex dann eine Stabilisierung und beendete den Tag auf tiefem Niveau. Wie auch am Freitag konnten die ebenfalls schwachen US Indizes noch ein bullisches Reversal hinlegen.

    _____________________________________________________________

    DAX - WKN: 846900 - ISIN: DE0008469008

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 7.692,45

    Widerstände: 7.800 + 7.872 / 7.900 + 7.968 / 7.978 + 8.030 + 8.105 / 8.120
    Unterstützungen: 7.655 / 7.685 + 7.530 + 7.418

    Charttechnischer Ausblick: Jetzt müssen zwingend die Käufer her, um die wichtige Kreuzunterstützung aus Aufwärtstrendlinie und EMA200 auf Tagesbasis zu verteidigen. Vom aktuellen Niveau aus sollte der DAX jetzt nach oben ziehen und eine Erholung bis 7.800 und darüber 7.872 - 7.900 sowie ggf. 7.968 - 8.000 Punkte starten. Zunächst wäre dies nur eine technische Reaktion auf den heftigen Rutsch, allerdings mit Option auf eine größere Rally. Ein nachhaltiger Rückfall unter 7.650 Punkte hingegen würde weitere Verkaufsignale mit Zielen an den Apriltiefs (7.418 Punkte) bringen.

    Gutes Gelingen!

    André Rain
    Technischer Analyst und Trader bei GodmodeTrader.de

    ---

    Besuchen Sie mich auf der neuen Expertenseite in Guidants, wo ich in Vorbereitung auf meinen Tradingservice "Rainman Trader" Tradingchancen und Chartsetups bespreche. Diskutieren Sie mit und teilen Sie alle Charts!

    ---

    DAX 30 min

    DAX Tageschart

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert.