Am Freitag sprang der DAX® bis ans Jahreshoch hinauf und pendelte sich unterhalb davon seitwärts ein. Im heutigen Handel fällt er kurz unter das Freitagstief zurück, wird aber sofort wieder nach oben gezogen. Innerhalb der Seitwärtsbewegung seit Freitag ist das sehr kurzfristige Chartbild neutral zu werten. Das übergeordnete Bild hingegen ist weiterhin sehr bullisch.

    WERBUNG

    Die mehrstündige Seitwärtsbewegung könnte als Druckaufbau für die Bullen dienen, nach wie vor haben sie im Gegensatz zu den nervösen Bären die Zügel in der Hand. Kommt es zu einem Ausbruch auf neue Jahreshochs, sollte das nahe Allzeithoch bei 13.597 Punkten als nächstes Ziel erreicht werden. Dort dürfte dann eine Neuorientierung stattfinden: Ein Ausbruch darüber würde große Kaufimpulse liefern, ein heftiges Abprallen nach unten könnte hingegen eine größere Korrektur einleiten.

    Weitere Rücksetzer bis 13.450 – 13.460 oder 13.420 – 13.430 wären beim Rückfall auf neue Tagestiefs durchaus möglich. Erst unterhalb von 13.420 trübt sich das sehr kurzfristige Bild leicht ein, dann könnte das noch teilweise offene Gap vom 09.01. mit einem Rücksetzer bis 13.320 – 13.330 Punkte geschlossen werden.

    Ob wir heute größere Trendbewegungen sehen werden, ist fraglich. An den US-Börsen findet auf Grund des Feiertags „Martin Luther King Day“ heute kein Handel statt.

    DAX® in Punkten Stundenschart: 1 Kerze = 1 Stunde (log. Kerzenchartdarstellung)

    Betrachtungszeitraum: 20.12.2019 – 20.01.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

    DAX® in Punkten Monatschart: 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

    Betrachtungszeitraum: 01.01.2015 – 20.01.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

    Mit dem neuen HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

    Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

    Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel letzter Bewertungstag
    DAX® Index HZ4SUQ 22,57 11.275 5,98 31.03.2020
    DAX® Index HZ4SVR 13,82 12.150 9,78 31.03.2020

    Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 20.01.2020; 11:00Uhr

    Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

    Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel letzter Bewertungstag
    DAX® Index HZ5B6W 2,66 13.760 50,83 31.03.2020
    DAX® Index HZ4SYV 13,74 14.875 9,85 31.03.2020

    Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 20.01.2020; 11:02 Uhr

    Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

    Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

    Funktionsweisen der HVB Produkte

    Der Beitrag DAX – Unverändert in die neue Woche erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

    Autor: André Rain, Godmode-Trader.de