(Das Kommentar wird zeitverzögert veröffentlicht. Kunden von Admiral Markets UK erhalten diesen bereits zwischen 7 und 8 Uhr)

    WERBUNG

    Der deutsche Aktienmarkt konnte auch nach dem Gipfel zwischen Trump und Kim keine steigenden Notierungen etablieren. Dabei ist der Handel von geringen Umsätzen geprägt, da die Marktteilnehmer bereits auf die anstehenden Notenbanksitzungen blicken. Der Zinsentscheid der Fed steht bereits am heutigen Handelstag auf der Agenda.

    Spannend wird es am Donnerstag bei der EZB, die den Ausstieg aus dem Wertpapierkaufprogramm Ende des Jahres bekannt geben könnte.

    Die ZEW-Konjunkturerwartungen haben sich derweil wie erwartet abgeschwächt und drückten etwas auf die Stimmung. Bei der ZEW-Umfrage unter Finanzmarktakteuren blieben sowohl die Einschätzung der aktuellen Lage als auch die Erwartungen an die Zukunft im Juni deutlich hinter den Prognosen zurück. Wie das ZEW am Dienstagvormittag mitteilte, sanken die deutschen Konjunkturerwartungen von minus 8,2 Zählern im Mai auf nun minus 16,1 Punkte – der niedrigste Wert seit September 2012.

    Ausblick DAX

    Zum Handelsstart konnte der deutsche Leitindex zwar kurzzeitig den Widerstand bei 12.925 Punkten egalisieren, fiel im weiteren Handelsverlauf aber wieder unter diese Marke zurück. Damit bleiben der Widerstand bei 12.925 Punkten sowie die mittelfristige Seitwärtsbewegung weiter bestehen. Auf der Unterseite ist kurzfristig auch die 50er-EMA (rot gestrichelt) zu beachten. Darunter dürfte ein Test der unteren Begrenzung der Seitwärtsrange sowie der 200er-EMA (blau gestrichelt) erfolgen.

    Mittelfristiges Kurspotenzial ergibt sich nach wie vor bei einer bullischen oder bärischen Auflösung der Range. Insoweit können Anleger zunächst entspannt auf die anstehenden Ereignisse blicken und haben keinen Handlungsdruck.

    DAX-vor-Notenbanksitzungen-kaum-verändert-Kommentar-Admiral-Markets-GodmodeTrader.de-1
    DAX30 H4 - Admiral Markets MT4 Chart

    Unterstützungen und Widerstände DAX:

    Unterstützungen

    Widerstände

    12.731

    12.925

    12.610

    13.000

    12.545

    13.040

    12.517

    13.204

    12.306

    13.400

    Hinweis in eigener Sache:Folgen Sie unserer erfolgreichen Webinar-Serie "Guten Morgen DAX30 Index" mit Heiko Behrendt, täglich zwischen 8:30 und 9:00 und seien Sie bestens auf den kommenden Tag vorbereitet.

    Traden Sie DAX30 beim DAX-Spezialisten!

    • Verlässlicher, typischer Spread zur Haupthandelszeit: nur 0,8 Punkte. Ohne zusätzliche Kommission!
    • CFD Minis, Minilots: Handeln Sie auch CFD Indizes wie DAX30  ab 0,1 Kontrakte. 1 Punkt im DAX entspricht hier nur 10 Eurocent.
    • Hebel bis zu 500 auswählbar, auch für Index-CFDs: ob 50 oder maximal 500, Sie entscheiden!
    • Keine Requotes, keine Stop-Mindestabstände, keine Mindesthaltedauer, keine Restriktionen!
    • Teilschliessungen, Reverse-Orders und Time-Stops einfach managen wie noch nie! Nutzen Sie auch zum DAX30-Handel unser „Tuning“ für den MetaTrader
    • keine Nachschusspflicht für Kunden mit Hauptwohnsitz in Deutschland!

    Mehr Informationen auf: https://admiralmarkets.de/

    Risikowarnung

    Dieser Artikel liefert Markteinschätzungen, unabhängig davon, mit welchem Instrument ggf. getradet wird. Admiral Markets ist Forex & CFD Broker, sollten Sie den Basiswert als CFD traden, beachten Sie bitte: Forex & CFDs sind Hebelprodukte und nicht für jeden geeignet! Der Hebel multipliziert Ihre Gewinne, aber auch die Verluste. Sie können im Extremfall Ihr komplettes Investment verlieren! Die Nachschusspflicht für Kunden mit Hauptwohnsitz in Deutschland entfällt.
    Die Basisinformationsblätter („KID") zu den Handelsinstrumenten finden Sie hier, den ausführlichen Hinweis zu Marktkommentaren hier und den ausführlichen Warnhinweis zu Handelsrisiken über folgenden Link: DISCLAIMER: https://admiralmarkets.de/risikohinweis

    Die Autoren können ganz oder teilweise in den besprochenen Werten investiert sein. Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar: Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen.

    Quellen: Eigenanalyse; genutzt werden die Charts vom MetaTrader 4