Es folgt ein hier an dieser Stelle selten veröffentlichte Kopie meines GodmodeTrader DAX Wochenausblicks, der in den Premiumservice Godmode "KnockOut Trader" und "CFD Index Trader" immer Sonntagnachmittag erscheint, damit die Premium-Leser gut informiert in die Woche starten können. Die Tradingaspekte wurden aus dem folgenden Text aus Fairnessgründen natürlich entfernt.
    Bei Interesse melden Sie sich einfach für einen der genannten Premiumserviceangebote zum 14-tägigen vollständigen Kennenlernen an. Hier die Links für weitere Detailinformationen:
    http://www.godmode-trader.de/Premium/Trading/Knockout-Trader
    http://www.godmode-trader.de/Premium/Trading/CFD-Index-Trader
    Nun viel Spaß beim Lesen meiner letzten 2 DAX Sonntagsanalysen!

    04.07.2010 18:25 DAX Wochenausblick Gräfe (05.-09.07.2010): "Sommer-Bär" bleiben!

    DAX 5834

    Rückblick:
    Das "BEARISH ENGULFING" Wochenkerzensignal war der Schlüssel zur Bewertung der Vorwoche. (siehe Wochenausblick letzter Woche, unten)!
    Es waren einfach schon alle LONG Trader, 10 aufeinander folgender Tage im Minus. Diese gaben regelkonform bei der 1. Schwäche sofort auf und schmissen ihre LONG Positionen hin.
    Genau das orakelte die 2er Wochenkerzenkombi (bearish engulfing) im Voraus sehr treffsicher, lesen Sie es bitte unten nochmal nach!
    Der DAX sollte letzte Woche von 6059 auf 5.850 fallen, solange er nicht über 6.225 klettert. Das klappte hervorrangend.
    Der DAX fiel in der Tat von 6.059 auf 5.827.

    Das Wochenhoch wurde zuvor (am Mo) bei 6.169 markiert. Nicht nur die ANALYSE war hervorrangend, auch das daraus resultierende TRADING brachte Ihnen Gewinne. Sie waren
    ja sogar von mir regelrecht zum SHORTEN "eingeladen ("SHORTEN SIE MIT MIR").

    DAX Wochenausblick R. Gräfe (05.07.-09.07.2010): Es ist ganz einfach, da der DAX voll im Plan liegt, wird der Plan vom letzten Sonntag auch fortgeschrieben.
    Der Wochenchart ist weiter bärisch, sogar noch bärischer als letzten Sonntag, da der DAX nun bei 6000 auch sehr klar die 20 Wochendurchschnittslinie bärisch gekreuzt hat.
    Dem "BEARISH ENGULFING" Kerzensignal folgte nun somit der "BEARISH SMA20" Schnitt, alles Signale mit Folgen...

    1. Die nächste Strecke für die kommenden 5 bis 10 Tage lautet demanch so:
    Nach dem Erreichen von 5850 (beide 200 Tage Linien) steigt der DAX bis zur Wochenmitte auf 6.000/6.035 (maximal 6.115) und fällt dann bis 5.600/5.650.

    2. Und damit (5600) nicht genug, der DAX Bulle muss auf neue Dinge aufpassen. Durch den sehr weit vorauseilenden Ausflug des DAX zum bisherigen Jahreshoch bei 6342 (Vorbörsenjahreshoch 6352), völlig abseits (!) der anderen großen Indizes wie S&P500, DOW oder Eurostoxx50, kann nun sogar eine mögliche Doppeltopvollendung mit in die Diskussion eingeführt werden (Grafik 1).
    Fällt der DAX ab jetzt unter 5.600, so vollendet sich eine mehrwöchige Topbildungsphase, deren Formationsziel dann bei 4.850 zu finden wäre!

    Was noch? Der US Markt! Der Eurostoxx50! Solange der DOW unter 9865 und der S&P500 unter 1040 bleiben, sollten DAX SHORT Aktivitäten klar überwiegen.

    Alternative: Wann wird es in auf Sicht der kommenden 5 Tage bullisch?
    Bullisch wird es oberhalb von 6.140. Ziele dann: 6.350, 6.409 und 6.600/6.666.

    Ergänzung (siehe Jahresausblick Gräfe vom 3.1.2010 ganz unten!):
    Übrigens, machen Sie sich bitte als DAX Investor mehrerer Monate keine Sorgen!
    Übergeordnet herrscht nämlich seit Herbst 2009 ein neuer Bullenmarkt vor.
    Das 1. Ziel war 6.388. Es wurde grandios abgearbeitet, aus einer Entfernung von DAX 3589 kommend.
    Nun "ruht" sich der DAX etwas aus, das ist normal und gesund. Dabei kann der DAX bis 5175/5300 oder 4.640/4.850 fallen.
    Das sollte man dem DAX zugestehen nach der große Rally des Jahres 2009.
    Spätestens ab 4640/4850 rechnen Sie bitte mit einer extremen Anschlussrally bis 6410, 7075/7195 und 8135/8150.

    Viel Erfolg in der kommenden Woche!

    Rocco Gräfe, charttechnischer Analyst und Trader

    GRAFIK 1 - DAX Wochenchart

    GRAFIK 2 - DAX Tageschart


    27.06.2010 18:00 DAX: Alle 9 Uhr Käufer der letzten 10 Tage im Minus! SHORTEN Sie mit mir!

    DAX 6059
    Egal ob Sie Mo, 14.6., Di, 15.6., Mi, 16.6., Do, 17.6., Fr, 18.6., Mo, 21.6., Di, 22.6., Mi, 23.6., Do 24.6. oder Fr, 25.6. früh 8/9 Uhr gekauft haben, SIE SIND IM MINUS (Grafik 2)!
    Wissen Sie was aus solchen 10 Tage Long Buchverlierer-Kombinationen entsteht? Eines der sichersten Verkaufssignale im Wochenchart, eine "bärisch engulfing" Kombination in Reinform (siehe Grafik 1). In Reimform deshalb, weil es zu allem Überfluss die Käufer vom letzten Montag ganz, ganz übel erwischte. Diese kauften am Montag zw. 8-9 Uhr unlimitiert (bei 6350) und gerieten prompt in die Falle einer 100 Punkte Errschöpfungslücke.
    Also, alle DAX Käufer der letzten 10 Tage erleiden momentan erhebliche Schmerzen. Die Schmerzen werden früher oder später zur Aufgabe der LONG Positionen führen. Dadurch fällt der DAX weiter. Shorten Sie mit mir!
    Details...

    1. Konsequenz aus der Vorwoche: Der DAX fällt nächste Woche irgendwann tiefer als in der letzten Woche, also irgendwann tiefer als 6039.
    Das Wochenchart "bearish engulfing" Candlesticksignal (2er Kerzenkombi) spricht da eine eindeutige Sprache. Der tiefere Sinn der 2 letzten Wochenkerzen wurde oben beschrieben. Untere DAX Wochenziele sind 5.980/6.000 und 5.850, später, in 2-4 Wochen ggf. sogar 5.600.

    Und damit (5600) nicht genug, der DAX Bulle muss auf neue Dinge aufpassen. Durch den sehr weit vorauseilenden Ausflug des DAX zum bisherigen Jahreshoch bei 6342 (Vorbörsenjahreshoch 6352), völlig abseits (!) der anderen großen Indizes wie S&P500, DOW oder Eurostoxx50, kann nun sogar eine mögliche Doppeltopvollendung mit in die Diskussion eingeführt werden (Grafik 1).
    2. Konsequenz aus der Vorwoche:
    Fällt der DAX ab jetzt unter 5.600, so vollendet sich eine mehrwöchige Topbildungsphase, deren Formationsziel dann bei 4.850 zu finden wäre!

    Nun der Blick zur Oberseite, als Analyst bin ich für alles offen. Wo wird es also wieder freundlicher für den DAX?
    Haben Sie gemerkt, dass der DAX unter 6.115/6.140 gefallen ist? Ich wies in der letzten Woche mehrfach auf die große Relevanz dieser DAX Marke hin. Der DAX fiel glatt nach unten durch (Tief 6039). Das hätte nicht passieren dürfen. Dieser Rückfall verminderte sofort die Chancen für ein schnelles Erreichen von 6500. Nun kann es sein, Eintrittswahrscheinlichkeit 10-20%, dass sich der DAX über alle bärischen Vorab-Indizien der kommenden Woche hinwegsetzt, kommt vor. ABER: Aus Sicht der Wahrscheinlichkeit muss man sich damit nicht beschäftigen. Was macht also der kühl kalkulierende und mathematisch berechnende Trader (übrigens genau wie beim Pokern, dieses Spiel aus Wahrscheinlichkeiten unf Glück hilft ungemein bei der Verbesserung der Tradingfertigkeiten!!!). Folgendes:

    3. Konsequenz: Der kühl kalkulierende und mathematisch berechnende Trader sucht im Dax nächste Woche klarerweise erstmal nach SHORT Chancen.
    Diese finden sich vor allem zwischen 6100/6140.
    Schnelles Ziel ist die runde 6000 und die 20 Wochendurchschnittslinie bei ~5980.
    Der Trader sollte aber vor allem auf die arithmetische 200 Tage Linie bei 5850 abzielen.
    Ein Ziel für 2-4 Wochen kann zudem die untere 8-monatige Aufwärtstrendgerade bei 5.600 sein.

    Was noch? Der US Markt! Der Eurostoxx50!
    Solange der DOW unter 10250/10315 und der S&P500 unter 1100 bleibt sowie der Eurostoxx50 unter 2775, sollten DAX SHORT Aktivitäten klar überwiegen.

    Alternative: Wann wird es in auf Sicht der kommenden 5 Tage bullisch?
    Bullisch wird es oberhalb von 6.225. Ziele dann: 6.350, 6.409 und 6.500.

    Ergänzung: Übrigens, machen Sie sich bitte als DAX Investor mehrerer Monate keine Sorgen! Übergeordnet herrscht nämlich seit Herbst 2009 ein neuer Bullenmarkt vor.
    Das 1. Ziel war 6.400. Es wurde grandios abgearbeitet, aus einer Entfernung von DAX 3589 kommend.
    Nun "ruht" sich der DAX etwas aus, das ist normal und gesund. Dabei kann der DAX bis 5175/5250 oder 4.640 fallen. Das sollte man dem DAX zugestehen nach der große Rally des Jahres 2009.
    Spätestens ab 4640/4850 rechnen Sie bitte mit einer extremen Anschlussrally bis 6410, 7075/7195 und 8135/8150.

    Viel Erfolg in der kommenden Woche!

    Rocco Gräfe, charttechnischer Analyst und Trader

    GRAFIK 1 - DAX Wochenchart mit sehr bärischer Wochenkerzenkonstellation! Nächste Woche geht es weiter abwärts!

    GRAFIK 2 - DAX Tageschart - Alle 9 Uhr Käufer der letzten 10 Tage sind im Minus!


    03.01.2010 18:07 DAX ..... Jahresprognose (R. Graefe)

    DAX 5957
    .
    .
    .

    DAX Jahresausblick 2010: Solange der DAX nun nicht mehr per Monatsschluss deutlich unter 5.300/5.335 fällt, ist nach meiner Definition Bullenmarkt. Unter dieser Bedingung geht es auch im Jahr 2010 weiter aufwärts. Jahresziele sind 6.400, 7.050 und 8.150.Fällt der DAX ab jetzt wieder per per Monatsschluss unter 5.300/5.335, so wäre das auch kein Problem für das Gesamtjahr 2010. In diesem Fall gibt der DAX nämlich voraussichtlich "nur" bis 4.150/4.520 nach und steigt dann explosiv bis ~6.400 (ggf. 7.050).
    .
    .
    Viel Erfolg!

    Rocco Gräfe - Technischer Analyst und Trader bei GodmodeTrader.de

    DAX Wochenchart


    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting

    Sehr erfolgreiches Trading seit 1. Mai! Die letzten Tage waren sehr volatil.
    Der DAX machte wahre "PING PONG"-Spielchen mit den Tradern.
    Wie ich die letzten 3 Wochen und generell die Zeit seit 1. Mai 2010
    gehandelt habe, können Sie unterhalb der Grafiken nachlesen und detalliert im unten verlinkten Video ansehen.
    Viel Spaß und schönes Wochenende!

    Viele Grüße!
    Rocco Gräfe, charttechnischer Analyst und Tader

    Aktives gehebeltes DAX Trading mit dem Godmode "CFD Indextrader"! Long sowie Short Trading.

    Kurzübersicht meiner letzten CFD Indextrader DAX Trades:
    DAX LONG 01.07.-01.07. +50 DAX Punkte
    DAX SHORT 25.6.-26.6./01.07. +137 DAX Punkte
    DAX LONG 24.06.-25.06. -36 DAX Punkte
    DAX SHORT 22.06.-23.06. +55 DAX Punkte
    DAX LONG 16.06.-17.06./21.06. +91 DAX Punkte
    DAX SHORT 14.06.-15.06. -25 DAX Punkte
    DAX LONG 10.06.-11.06. +27 DAX Punkte
    DAX LONG 09.06.-09.06. +66 DAX Punkte
    DAX SHORT 04.06.-08.06. +70 DAX Punkte
    DAX LONG 03.06.-04.06. +/-0
    DAX SHORT 27.05. -01.06. +10 DAX Punkte
    DAX SHORT 19.05. -20.05. +130 DAX Punkte
    DAX SHORT 18.05. -19.05. +110 DAX Punkte
    DAX SHORT 17.05. -17.05. (Nachm) +80 DAX Punkte
    DAX SHORT 17.05. -17.05. (Vorm.) -55 DAX Punkte
    DAX SHORT 29.04. -06.05. +300 DAX Punkte
    DAX SHORT 29.04. -04.05/06.05. +180 DAX Punkte

    14 Tage den "CFD Indextrader" unverbindlich testen!
    Für weitere Detailinfos bitte auf den Link klicken

    http://www.godmode-trader.de/Premium/Trading/CFD-Index-Trader

    +

    Aktives gehebeltes Trading mit dem Godmode "KnockOut Trader"! 60% DAX Trading!
    25% Index Trading (DOW, Nasdaq100+ Eurostoxx50)
    10% DAX30 Werte Trading
    Long sowie Short Trading.

    14 Tage den "KnockOut Trader" unverbindlich testen!
    Für weitere Detailinfos bitte auf den Link klicken

    http://www.godmode-trader.de/Premium/Trading/Knockout-Trader

    z.B. Musterdepot "OSZ":


    Und nun der Link zu meinem interessanten Video, welches mein Godmode DAX PREMIUMSERVICE Trading der letzten Wochen erklärt.

    http://video.godmode-trader.de/daxdaily/2010/100630daxdailyb.flv