Der DAX war wochenlang überhitzt! Die 5-wöchige "Powerstellung" zum oberen Bollinger Band zeigte es an (Chart 1). Dann wurde das 1. große von 3 möglichen mittelfristigen Zielen bei 8480 erreicht (Chart 2) und der DAX setzte seine Rally umgehend ab, um zu "verschnaufen". Das ist verdient und überfällig.
    Vorletzte Woche gab der DAX mit der schwarzen Reversalwochenkerze einen Warnschuss vor den Bug ab (Chart 1).
    Die nun vollendete letzte Wochenkerze fällt ebenfalls durch institutionelle Großverkäufer auf. Dies erkennen Sie an dem langen Docht (Chart 1)!

    DAX: 8349

    Prognose: Die beiden letzten Wochenkerzen in der Summe sind "brandgefährlich" für einen kurz bevorstehenden Entladungsrutsch des DAX bis 8075 (ggf. 7850) (Chart 1+2).
    Der gelungene Monatsschlussanstieg über die Horizontalhürde 8150 (Chart 3) spielt dabei für den erwartet schwachen Verlauf der kommenden Woche zunächst keine Rolle. Immerhin ist es aber erwähnenswert, muss man doch konstatieren, dass der DAX seit Freitag Abend formal den Ausbruch über die 12-jährige Horizontalhürde geschafft hat, was Zielprognosen bis zu DAX 10970/11811 (Ende 2014) möglich macht. Bedingung vorerst: Kein Rückfall unter 7400.

    Zurück zur Wochenprognose: Ein direkter Anstieg über 8560 steht also in den kommenden 5 Tagen schwerpunktmäßig nicht bevor. Es dürfte zunächst eine weitere Korrekturwoche mit DAX Kursen unter den Tiefs der letzten 2 Wochen geben, also mit Tiefs unter 8260/8293 (Chart 1). Das Wochenhoch dürfte abermals allenfalls bei ca. 8480 markiert werden.

    Ein Blick auf die Einzelwerte, besonders das Schwergewicht SIEMENS, legt ebenfalls nah, dass der DAX noch 1 bis 2 Wochen fallen müsste, denn diese Aktie steuert auf das aktuell relevante 61,8% Unterstützungs-Retracements bei 78,65 Euro zu (Chart 4).

    Schließlich zog der VDAX NEW spürbar an. Der VDAX NEW hatte nach der vollendeten Bodenbildung und dem doppeltem Pullback auf die Ausbruchsstelle der Bodenformation bei 17%, den nächsten Sprung Richtung 20% vollzogen.
    Das belastet den DAX und ist insgesamt ein weiteres bestätigendes Zeichen für die angelaufene, überfällige DAX Korrektur. (Chart 5)!

    DAX TRADING: Alle Indizien die oben gesammelt wurden sprechen dafür, dass ich mich im DAX Trading in den nächsten Tagen vor allem auf ...

    (vollständiger Tradingteiltext und alle interessante DAX Aktien mit Ihren Korrekturzielen bzw. nächsten Kaufmarken erhalten nur Goldmember Abos im "KnockOut Trader" und "CFD Index Trader")

    Viele Grüße!
    Rocco Gräfe
    Technischer Analyst und Trader GodmodeTrader.de


    Meine Kaufmarken und Kaufkandidaten für die nächste Rallystufe in 2 bis 3 Wochen....

    für KO Zertifikate Trader - Weitere Infos hier:
    http://www.godmode-trader.de/Premium/Trading/Knockout-Trader

    für CFD Index Trader - Weitere Infos hier:
    http://www.godmode-trader.de/Premium/Trading/CFD-Index-Trader

    1 - DAX Wochenchart mit warnenden Wochenkerzen nach Zielkontakt bei 8480

    2 - DAX Tageschart mit etablierter Korrektur - 2 Ziele: 8075 und 7850

    zum Vergleich: Chart aus Weekend Edition Wochenendprognose vom 25.05.2013

    3- DAX Monatschart mit Ausbruch über 8150

    4 - SIEMENS - DAX Super-Schwergewicht mit Korrekturansatz und ohnehin seit Ende März auf dem Weg nach unten

    5 - VDAX NEW / 10 Tage mit vollendeter und bestätigter Bodenformation

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert.

    Beim traderscamp gehen Trading-Spaß, Spiel und Ausbildung Hand in Hand. In Webinaren, Livestreams und Erklärvideos erhalten Sie nicht nur unerlässliches Grundwissen, sondern lernen auch, Ihre eigenen Handelsstrategien zu entwickeln. Mehr Informationen zum traderscamp 2021