Der weltgrößte Onlinehändler Amazon wurde im Jahr 1994 von Jeff Bezos in einer Garage gegründet, und am Anfang brachte Bezos die bestellten Bücher abends noch selbst zur Post, um sie zu verschicken. Nur rund 25 Jahre später ist Jeff Bezos mit einem Vermögen von rund 111 Milliarden Dollar der mit Abstand reichste Mensch der Welt.

    WERBUNG

    Allerdings hat Bezos ein Problem, das viele Superreiche mit ihm teilen: Der allergrößte Teil seines Vermögens ist in Aktien des von ihm gegründeten Unternehmens gebunden. Und so ist es wenig verwunderlich, dass Bezos schon seit einiger Zeit immer wieder Amazon-Aktien verkauft.

    Bereits im Jahr 2017 hatte Bezos angekündigt, dass er Amazon-Aktien im Volumen von rund einer Milliarde Dollar pro Jahr verkaufen würde, um das Geld in das von ihm gegründete Raumfahrtunternehmen Blue Origin zu investieren.

    Trotzdem lässt es aufhorchen, dass Amazon-Gründer Bezos ausgerechnet während der Börsenturbulenzen der vergangenen Tage im großen Stil Amazon-Aktien abgestoßen hat.

    Wie bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereichte Daten zeigen, verkaufte Bezos vom 29. Juli bis zum 2. August insgesamt rund 1,5 Millionen Amazon-Aktien im Gesamtwert von rund 2,8 Milliarden Dollar.

    Damit liegt der Betrag deutlich über dem von Bezos in der Vergangenheit genannten Betrag für die jährlich geplanten Verkäufe zur Finanzierung von Blue Origin. Zu den Hintergründen der aktuellen Verkäufe wollte sich Bezos gegenüber US-Medien nicht äußern.

    Der-reichste-Mensch-der-Welt-macht-Kasse-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1

    Das Timing der Verkäufe dürfte für einiges Stirnrunzeln sorgen. Denn die Verkäufe begannen unmittelbar vor den jüngsten Börsenturbulenzen. Da die Daten immer erst mit einer gewissen Verzögerung bei der SEC veröffentlicht werden müssen, ist nicht völlig ausgeschlossen, dass Bezos in dieser Woche weitere Aktien verkauft hat.

    Der-reichste-Mensch-der-Welt-macht-Kasse-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-2
    Amazon.com-Aktien

    Was auch immer hinter den Verkäufen steckt: Bezos hat nach den phänomenalen Kursgewinnen der vergangenen Jahre einen guten Zeitpunkt erwischt, um Kasse zu machen, wie ein Blick auf den langfristigen Amazon-Chart zeigt.

    Der-reichste-Mensch-der-Welt-macht-Kasse-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-3
    Amazon.com-Aktien im langfristigen Chart

    Die Verkäufe ändern nichts an der Tatsache, dass der weitaus größte Teil des Vermögens von Jeff Bezos (nach den jüngsten Verkäufen immer noch rund 102,6 Milliarden Dollar) weiter in Amazon-Aktien investiert ist. Der Amazon-Gründer wird also weiter am Erfolg seines Unternehmens in erheblichem Umfang partizipieren.

    Link: SEC-Daten u.a. zu den Verkäufen von Bezos