Hamburg (Godmode-Trader.de) - Die Hamburger Sparkasse hat das Anlageurteil „Kaufen“ für die Aktie der Deutschen Börse nach Zahlen zu den Wertpapier-Handelsvolumina im August bestätigt.

    Die Deutsche Börse AG profitierte im August von den starken Bewegungen an den Finanzmärkten in Form einer besonders starken Kundennachfrage: Bei den margenstarken Termingeschäften an der Eurex stieg das börsentäglich gehandelte Volumen auf 8,8 Millionen Kontrakte (August 2014: 7,0 Mio.). Aber auch die Aktienkassamarktumsätze (Xetra, Börse Frankfurt und Tradegate Exchange) stiegen mit 142,3 Milliarden (August 2014: 94,3 Mrd. Euro) deutlich an.

    Die vorgelegten Zahlen würden ihre Überzeugung stützen, dass die Deutsche Börse AG einer der Hauptprofiteure der derzeitigen Unsicherheit an den Finanzmärkten sei, schreibt die Hamburger Sparkasse. Mittelfristig dürfte der Konzern dagegen von den eingeleiteten Wachstumsinitiativen profitieren. Die Analysten bekräftigen ihreKaufempfehlung für die Aktie dieses „hervorragend aufgestellten Unternehmens“.