Die Immobilienbrache war im Zuge der Finanzkrise ebenfalls schwer unter die Räder geraten und vollzog einen ähnlich heftigen Absturz. Nur sehr langsam kehrt das Vertrauen der Anleger in Immobilienwerte zurück, sie zeigen wie auch Finanzwerte eine eher schwache Performance in 2010.

    Das seit September herrschende Kaufinteresse an den Aktienmärkten spiegelt sich jetzt auch bei den ersten deutschen Immobilienwerten wider, weshalb sich ein Blick darauf nun lohnen kann. Ob das große Comeback der Branche bevorsteht, bleibt noch abzuwarten. Erste zaghafte Kaufsignale sind trotz relativer Schwäche zum Gesamtmarkt bereits zu beobachten.

    Anbei nun eine Auflistung interessanter Immobilienwerte. Sortiert sind die Analysen nach aktueller Kursstärke und Attraktivität des charttechnischen Setups.

    Deutsche Euroshop - WKN: 748020 - ISIN: DE0007480204

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 27,16 Euro

    Die auf Shopping-Center spezialisierte Deutschen Euroshop ist im MDAX notiert und in diesem Jahr einer der stärksten deutschen Immobilienwerte. Seit September läuft eine starke Rallybewegung, der Abwärtstrend und das Jahreshoch aus dem Januar bei 25,34 Euro wurden geknackt. Die Aktie ist so teuer wie seit Mitte 2008 nicht mehr und sollte die Rally auf mittelfristige Sicht zum Allzeithoch bei 30,69 Euro fortsetzen. Darüber hinaus würde sich langfristiges Aufwärtspotenzial bis ca. 40,00 Euro eröffnen.

    Mögliche Rücksetzer sollten idealerweise nicht mehr tiefer als 24,70 - 25,34 Euro gehen. Ansonsten wird eine Korrektur bis 23,50 - 23,80 Euro möglich. Größere Verkaufsignale entstehen erst unterhalb von 21,65 Euro.

    Kursverlauf vom 21.10.2005 bis 19.10.2010 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

    Alstria Office REIT - WKN: A0LD2U - ISIN: DE000A0LD2U1

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 10,07 Euro

    Die im SDAX notierte Alstria Office ist auf Büroimmobilien spezialisiert, das Unternehmen ist Deutschlands erster REIT (Real Estate Investment Trust). Charttechnisch ist die Aktie seit dem Kursanstieg über 9,00 - 9,29 Euro im September als sehr attraktiv zu bewerten, ein Kaufsignal ist aktiv. Nach der wochenlangen Konsolidierung oberhalb von 9,00 - 9,29 Euro wäre sie jetzt reif für eine beschleunigte Rally bis 11,11 und 13,69 Euro. Oberhalb davon wäre das Allzeithoch bei 16,75 Euro das nächste Ziel.

    Kippt die Aktie hingegen wieder deutlich nach unten und fällt signifikant unter 8,50 Euro zurück, ist Vorsicht geboten. Dann wäre sie kurzfristig nicht mehr interessant für Longpositionen, Kursrücksetzer bis 6,90 - 7,10 Euro könnten dann folgen. Erst unterhalb von 6,80 Euro entsteht ein größeres Verkaufsignal.

    Kursverlauf vom 15.06.2007 bis 19.10.2010 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

    Patrizia Immobilien - WKN: PAT1AG - ISIN: DE000PAT1AG3

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 3,848 Euro

    Die Aktie des Immobilien-Dienstleisters Patrizia Immobilien ist im SDAX notiert und zeigt ein sehr attraktives Chartbild. Innerhalb der einjährigen Seitwärtsbewegung gelang im Oktober mit dem Anstieg über 3,24 Euro ein Kaufsignal, welches zu deutlichem Kaufinteresse führte.

    Die Seitwärtskonsolidierung der letzten Monate sollte in Kürze nach oben hin aufgelöst werden, oberhalb von 4,25 Euro entsteht ein Kaufsignal mit Zielen bei 7,29 und später 11,00 - 12,40 Euro. Sollte der Wert aber nachhaltig unter 3,00 Euro fallen, wären Korrekturen bis 2,50 - 2,60 und darunter ggf. 1,96 Euro möglich.

    Kursverlauf vom 31.03.2006 bis 18.10.2010 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

    DIC Asset - WKN:509840 -ISIN: DE0005098404

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 7,75 Euro

    Das auf Gewerbeimmobilien spezialisierte Unternehmen DIC Asset ist ebenfalls im SDAX gelistet und zeigt ein frisches Kaufsignal. Der Ausbruch über den Widerstandsbereich bei 6,83 - 6,95 Euro führt jetzt zu spürbaren Käufen. Der nächste Widerstandsbereich bei 7,63 - 7,69 Euro wird in dieser Woche ebenfalls überwunden. Damit wären jetzt steigende Kurse bis 9,45 - 9,95 Euro möglich. Oberhalb von 10,00 Euro entsteht ein größeres Kaufsignal mit Zielen bei 15,55 - 16,85 Euro.

    Kippt die Aktie allerdings wieder nachhaltig unter 6,55 Euro zurück, wäre sie kurzfristig nicht mehr interessant für Longpositionen. Dann müsste man sich auf eine Abwärtskorrektur bis 5,30 und darunter ggf. 4,25 Euro einstellen.

    Kursverlauf vom 22.06.2007 bis 19.10.2010 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    Gagfah - WKN: A0LBDT - ISIN: LU0269583422

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 6,42 Euro

    Gagfah ist im MDAX notiert und nach eigenen Angaben das größte börsennotierte Wohnungsunternehmen Deutschlands. Die Aktie ist noch gefangen innerhalb der einjährigen Konsolidierung, zieht momentan aber nach oben in Richtung 6,96 Euro-Marke. GEht es nachhaltig über 7,00 Euro sollte weiterer Kaufdruck aufkommen und ein Anstieg bis 8,06 Euro folgen. Oberhalb dieser Widerstandsmarke ist der Weg frei nach oben bis 10,27 und 13,10 - 13,80 Euro.

    Ein Rückfall unter 5,00 Euro wäre kritisch zu werten, dann wäre die Aktie kurzfristig nicht mehr attraktiv. Abgaben bis 4,55 oder 4,08 - 4,16 Euro könnten dann folgen. Unterhalb von 4,08 Euro entsteht ein größeres Verkaufsignal

    Kursverlauf vom 20.10.2006 bis 19.10.2010 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

    Colonia Real Estate - WKN: 633800 - ISIN: DE0006338007

    Börse: Frankfurt in Euro / Kursstand: 4,64 Euro

    Die im SDAX gelistete Colonia Real Estate Aktie brach 2007 und 2008 massiv ein und fiel bis auf 1,29 Euro zurück. Nach diesem Tief erholte sich der Wert stark bis auf 5,20 Euro, seitdem läuft eine Seitwärtsbewegung. In der vergangenen Woche kam starker Kaufdruck auf, nachdem TAG Immobilien eine Beteiligung an Colonia bekanntgegeben hatte. Dieser Anstieg sollte der Startschuss für eine größere Rally sein, ein nachhaltiger Ausbruch über 5,20 Euro würde mittelfristig steigende Kurse bis 8,20 - 8,50 und 10,50 Euro ermöglichen.

    Sollte die Aktie allerdings per Wochenschlusskurs unter 3,80 und später 3,65 Euro abfallen, droht eine Abwärtskorrektur bis 2,45 - 2,55 und unterhalb davon 1,29 Euro.

    Kursverlauf vom 11.11.2005 bis 19.10.2010 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)