Deutsche Post - WKN: 555200 - ISIN: DE0005552004

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 13,555 Euro

Rückblick: Während der Dax auf neue Hochs springt und die monatelange Range verlassen konnte, hält sich das Kaufinteresse in der Aktie der Deutschen Post noch zurück. Diese konsolidiert auch in dieser Woche noch im Schwerpunkt um die gleitenden Durchschnitte herum seitwärts, womit es den Bullen auch in den letzten Tagen nicht gelungen ist, die seit 14,17 Euro (Hoch vom August) bestehende Abwärtstrendlinie nach oben zu durchbrechen und damit eine neue Kaufwelle einzuleiten.

Noch aber sind vor allem mit Blick auf das übergeordnete Chartbild die Käufer nicht vollends ins Abseits gedrängt worden. Seit Mai dieses Jahres zeigt sich hier ein weiterhin intakter Aufwärtstrend, in dem die Bewegungen seit August als Korrektur gewertet werden können. Mit der nahende Trendlinie und der horizontalen Unterstützungszone um 12,68 Euro aber schränkt sich der Bewegungsspielraum nun zusehends ein.

Trading: Die Notierungen brachen an den Vortagen nach oben aus einer Dreiecksformation aus, scheiterten aber zunächst noch bei 13,64 Euro. Bereits nach der Auflösung der Dreiecksformation bietet sich die Möglichkeit eines Einstieges, es kann auch noch das Überwinden der 13,64 Euro auf Basis des Schlusskurses abgewartet werden.

Einstieg: Direkter Kauf
Stopp: 12,90 Euro
Risiko bis zum Stopp-Loss: - 4,83%
Möglicher Gewinn bis 14,65 Euro (+8,08% / CRV ca. 1,67)

CRV = Chance-Risiko-Verhältnis. Die Chancen entsprechen in diesem Fall dem 1,67fachen des Risikos bis zum Stopp-Loss.

Aktueller Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)