Frankfurt (Godmode-Trader.de) - Die DZ Bank hat die Aktie der Deutschen Post nach eine Gewinnwarnung von „Kaufen“ auf „Halten“ abgestuft und den fairen Wert von 42 auf 32 Euro gesenkt.

    ANZEIGE

    Die Deutsche Post habe mit einer scharfen Gewinnwarnung negativ überrascht, schrieb Analyst Dirk Schlamp in einer am Montag vorliegenden Studie. Die verspätete Ergebnisrevision belastet das Sentiment. Aus seiner Sicht könne das Langfristziel 2020 nur erreicht werden, wenn die Neupositionierung der Briefsparte PeP gelinge, welche sich über einen längeren Zeitraum erstrecken dürfte, so Schlamp. Zudem werde auch den notwendigen Preiserhöhungen bei Paket und Brief eine zentrale Bedeutung zukommen.

    Mit Blick auf die Gewinnwarnung und das Kostenproblem im Bereich PeP hat das Research-Team der DZ Bank die Gewinnschätzungen überprüft und nach unten angepasst. Im Rahmen eines Peer-Group-Vergleichs wurde auf Basis der reduzierten Gewinnschätzungen ein neuer fairer Wert von 32,00 Euro ermittelt und mit Blick auf die Margenschwäche bei PeP der Abschlag gegenüber dem Peer-Group Median von 9 auf 20 Prozent erhöht.