Frankfurt (Godmode-Trader.de) - Das Analysehaus Independent Research votiert bei der Aktie der Deutschen Post bei einem unveränderten Kursziel von 28,00 Euro (Discounted-Cashflow-Modell) weiterhin mit „Halten“.

    Die Deutsche Post und die Gewerkschaft Ver.di haben sich auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt (Laufzeit 32 Monate). Demnach erhalten die Postangestellten zum 01.10.2015 eine Einmalzahlung in Höhe von 400 Euro. Die Löhne steigen dann zum 01.10.2016 um 2,0 Prozent und ein Jahr später um weitere 1,7 Prozent. Zudem hat der Konzern zugesagt, dass der betriebsbedingte Kündigungsschutz um weitere vier Jahre bis zum 31.12.2019 verlängert wird.

    Die Lohnsteigerung ist nach Einschätzung der Analysten insgesamt moderat ausgefallen und im Vergleich zum vorherigen Tarifabschluss vorteilhafter für den Konzern. Positiv werten die Experten, dass die Diskussion um die neuen DHL Delivery-Gesellschaften (kostengünstigere Strukturen für Paketdienst) beendet werden konnte. Der Konzern habe somit Planungssicherheit und könne in dem wachstumsstarken Paketgeschäft die notwendigen wettbewerbsfähigen Strukturen weiter ausbauen.

    In Anbetracht der anhaltenden Unsicherheiten im Frachtgeschäft behalten die Analysten allerdings ihre zurückhaltend optimistische Einschätzung zur Aktie bei.