Deutsche Telekom - WKN: 555750 - ISIN: DE0005557508

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 9,393 Euro

Rückblick: Mit dem starken Markt konnte sich Deutsche Telekom ab November ausgehend von 8,16 Euro zunächst erholen, rutschte dann aber auch schnell wieder ab. Nachdem zunächst sogar neue Tiefs erreicht wurden gelang dann aber doch eine Stabilisierung oberhalb der 8,16 Euro, so dass ab Anfang April eine neue Erholung gestartet werden konnte. Deutsche Telekom brach dabei über die 9,21 Euro stark mit einem Gap Up aus und konnte so einen technischen Doppelboden auflösen. Nachdem direkt der Widerstand bei 10,006 Euro erreicht wurde führte nun der Dividendenabschlag zu einem Rückfall auf die Ausbruchszone bei 9,21 Euro.

Charttechnischer Ausblick: Der durch den Dividendenabschlag vollzogene Pullback auf die Ausbruchszone bei 9,21 Euro bietet die Möglichkeit, die Bodenbildung zu bestätigen. Deutsche Telekom prallt hier auch bereits nach oben ab und hält den steilen Aufwärtstrend der Vorwochen, was positiv zu werten ist. Ein erneuter Anstieg in Richtung der 10,06 Euro erscheint damit möglich. Gelingt auch der Ausbruch darüber zum Schlusskurs, dann eröffnet sich erhebliches Folgepotenzial bis in den Bereich 10,94 Euro. Abgaben unter 9,10 Euro auf Schlusskursbasis sollten nun aber möglichst vermieden werden um den Boden nicht zu gefährden. Dann könnte es nämlich auch nochmals bis 8,62 Euro zurückgehen.

Deutsche-Telekom-Bodenbildung-wird-bestätigt-Kommentar-Marko-Strehk-GodmodeTrader.de-1

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.