Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in Deutschland ist im zweiten Quartal so stark eingebrochen wie noch nie seit Beginn der vierteljährlichen BIP-Berechnung im Jahr 1970. Zudem schrumpfte die Wirtschaft noch etwas stärker als zuvor erwartet.

Im Vergleich zum Vorquartal nahm die Wirtschaftsleistung preis-, saison- und kalenderbereinigt um 10,1 Prozent ab. Der Rückgang fiel damit noch deutlich stärker aus als während der Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise, als die Wirtschaftsleitstung im ersten Quartal 2009 um 4,7 Prozent eingebrochen war.

Deutsche-Wirtschaft-bricht-dramatisch-ein-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes sind im zweiten Quartal 2020 sowohl die Exporte und Importe von Waren und Dienstleistungen als auch die privaten Konsumausgaben und die Investitionen in Ausrüstungen massiv eingebrochen. Der Staat erhöhte dagegen seine Konsumausgaben während der Krise.

Im Vorjahresvergleich ging das BIP im zweiten Quartal sogar um 11,7 Prozent zurück. Erwartet wurde nur ein Rückgang um 11,5 Prozent.

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) umfasst sämtliche Waren und Dienstleistungen, die innerhalb eines bestimmten Zeitraumes produziert werden. Die Daten stehen in der Regel erst mit einer größeren zeitlichen Verzögerung nach dem Ende eines Quartals zur Verfügung. Im Zuge der Krise hat die Bundesbank einen neuen Indikator für die wirtschaftliche Aktivität in Deutschland entwickelt, der wöchentlich aktuelle Werte liefert und damit praktisch eine Echtzeit-Analyse der wirtschaftlichen Situation erlaubt.

Der sogenannte Wirtschaftliche Aktivitätsindex (WAI) basiert auf sieben Datenquellen, die in täglicher oder wöchentlicher Frequenz zur Verfügung stehen (etwa Stromverbrauch, Internet-Suchanfragen, Lkw-Maut-Fahrleistungsindex und Bargeldabhebungen). Der WAI zeigt näherungsweise für jede Kalenderwoche die Wachstumsrate der deutschen Wirtschaft gegenüber dem Vorquartal. Nach dem WAI scheint die deutsche Wirtschaft das Schlimmste zumindest vorerst bereits überstanden zu haben. Demnach wurde der wirtschaftliche Tiefpunkt im April erreicht, seitdem erhohlt sich die Wirtschaft wieder.

Deutsche-Wirtschaft-bricht-dramatisch-ein-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-2


Tipp: Testen Sie jetzt Guidants PROmax! Sie finden dort jede Menge Tradingideen, Musterdepots, einen direkten Austausch mit unseren Börsen-Experten in einem speziellen Stream und spannende Tools wie den Formel-Editor oder den Aktien-Screener. Auch Godmode PLUS ist inklusive. Jetzt das neue PROmax 14 Tage kostenlos testen!