Frankfurt (Godmode-Trader.de) - Der Chiphersteller Dialog Semiconductor sieht die Geschäftsbeziehung zu Apple (Umsatzanteil rund 70 %) als intakt an und die Geschäftserwartungen für das Geschäftsjahr 2018 als gesichert an. Weiter führte Dialog dabei aus, an Apple auch künftig in enger Kooperation hochentwickelte PMICs und Mixed Signal Chips der nächsten Generation zu liefern.

    ANZEIGE

    Inwieweit Apple auch 2019 Powermanagement-Komponenten von Dialog bezieht, will das Unternehmen erst Anfang 2018 ankündigen. Bis dahin dürfte sich die „Hängepartie“ fortsetzen, meint die DZ Bank in einer Studie von Dienstag. Der Markt bewerte derzeit die Risiken stärker als die Chancen. Vorsicht sei daher angesagt, da der Ausgang offen sei.

    Die Aktie bleibt aus Sicht der DZ Bank volatil und mit der Unsicherheit, wie es mit Apple weitergeht, behaftet. Ob Dialog Semiconductor den Kunden verlieren wird, lasse sich kaum verlässlich voraussagen. Angesichts dieser Situation haben die Analysten einen neuen Fair Value von 30,14 (zuvor 37) Euro ermittelt. Vor diesem Hintergrund bleibe das Anlageurteil bei "Kaufen".