• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 15.878,39 Pkt
  • S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: Citi Indikation by TTMzero / Kursstand: 4.701,46 Pkt
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: Nasdaq / Kursstand: 16.367,81 Pkt

Es gibt diverse Gründe, warum Aktien, die ohnehin schwach gelaufen sind, es kurz vor Jahresende nochmal schwer haben.

Der Hauptgrund wird allgemein darin gesehen, dass Fondsmanager Verlierer aus den Depots werfen wollen. Ähnliches kann man auch für manche Privatanleger unterstellen, ebenso können steuerliche Gründe eine Rolle spielen. Und natürlich: Eine Aktie fällt selbstverständlich nicht einfach so besonders stark. Es gibt in der Regel dafür gute Gründe, und die fallen am Jahresende für gewöhnlich nicht einfach so weg.

Dennoch, irgendwann lautet das Motto genug ist genug.

Im Rahmen des Januar-Effekts an den Börsen kommt es häufig zu einer ausgeprägteren Bewegung nach oben bei den Verlierer-Aktien des Vorjahres.

Blind kaufen ist wahrscheinlich kein guter Ratschlag. Aber man könnte zum Beispiel anhand dieser Listen (aufrufbar auf unserem Schwesterportal Guidants) eine Vorauswahl treffen und sich interessante Werte auf eine Watchlist packen. Auf jeden Fall ratsam: Kursalarme setzen!

Die-Aktienmarkt-Verlierer-des-Jahres-2021-Chancen-im-neuen-Jahr-Kommentar-Daniel-Kühn-GodmodeTrader.de-1