... Schätzungen der Sell-Side-Analystenindustrie. Sell-Side, das sind Analysten, die hauptsächlich Research erstellen, aber selbst in keinster Weise in den Prozess der Verwaltung von Geldern involviert sind. Für sie darf (möglichst) kein Interessenkonflikt bestehen.

Die Investmentbanken, seien es Goldman Sachs oder J.P. Morgan, sind für die kommenden Monate und sogar Jahre bullisch. Die Kursziele für den S&P 500 Index fußen vor allem auf EPS (Earnings per share) Forecasts.

Anbei eine Grafik aus dem Research von Goldman Sachs.

Hier sieht man sehr schön, wie das 1999 und 2007 war, als die Märkte größere Tops ausbildeten und dann in Bärenmärkte übergingen. Die EPS Prognosen gingen auch damals schnurstracks weiter nach oben. Sie waren letztenendes falsch.

Ähnliche Situation momentan. Die EPS Prognosen steigen. Das heißt natürlich nicht, dass sie falsch sein müssen. Ich möchte nur darauf hinweisen, dass sie in bestimmten Marktphasen komplett falsch sein können.

http://img.godmode-trader.de/charts/3/2013/9/lx092.gif

Beim traderscamp gehen Trading-Spaß, Spiel und Ausbildung Hand in Hand. In Webinaren, Livestreams und Erklärvideos erhalten Sie nicht nur unerlässliches Grundwissen, sondern lernen auch, Ihre eigenen Handelsstrategien zu entwickeln. Mehr Informationen zum traderscamp 2021