Betrachtet man die Performance seit Anfang 2020, dann hat Cathie Wood mit ihrem aktiv gemanagten Ark Innovation ETF (der in Deutschland bei vielen Brokern nicht handelbar ist) den Gesamtmarkt immer noch weit hinter sich gelassen, auch wenn der ETF von Mitte Februar bis Mitte Mai 2021 eine ausgesprochene Schwächephase hatte. In dieser Zeit hatten Aktien von stark wachsenden Unternehmen, auf die Cathie Wood mit ihrer Strategie setzt, insgesamt einen schweren Stand. Seit Mitte Mai läuft es nun aber augenscheinlich wieder besser für Growth-Aktien. In diesem Artikel werden einige Aktien vorgestellt, die Cathie Wood zuletzt für die von ihr gemanagten ETFs gekauft hat. In den vergangenen Wochen fiel auf, dass Cathie Wood bei ihren Käufen geradezu antizyklisch agierte. So kaufte die Starinvestorin bei verschiedenen Aktien zu, nachdem diese wegen schlechter Nachrichten unter Druck geraten waren.

Artikel wird geladen